CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

BLACKMORES NIGHT. : Fotos (2): Niels Holger Schmidt
BLACKMORES NIGHT. : Fotos (2): Niels Holger Schmidt

KONZERTTIPP:

BLACKMORE’S NIGHT in Krefeld

Eigentlich kennt man Gitarren-Legende RITCHIE BLACKMORE von Classic-Rock-Giganten wie DEEP PURPLE und RAINBOW. Vor anderthalb Dekaden hat der Mann in Schwarz bekanntlich so halb aufs Rocker-Altenteil zurück- gezogen. Er ist nebst der Liebsten und dem Folk-Pop-Projekt BLACKMORE’S NIGHT unterwegs. In diesem Sommer schauen Ritchie Blackmore und Candice Night auch wieder in unseren Breiten vorbei: So etwa am 1. August in Krefeld auf der Burg Linn.

Als „Gitarrengott“ gefeiert hat Ritchie Blackmore im Bereich des Hardrock alles erreicht. Welterfolge, weit über 100 Millionen verkaufte Alben und internationalen Ruhm mit den Bands RAINBOW und, unvergleichlich: DEEP PURPLE in den 1970er und 1980er Jahren. 1997 überraschte dann seine Fans. Einen Mix aus Renaissanceklängen und lyrischen Folkpop serviert er seit dem mit BLACKMORE’S NIGHT. Live treten sie stets in ihren stilechten Gewändern auf, spielen vornehmlich auf Schlössern und Burgen sowie auf zahlreichen Mittelalter-Festen. Und diesmal ist das alte Gemäuer am Niederrhein dran. Los geht es um 20 Uhr. Karten kosten 55€ und sind HIER zu haben.