CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

KONZERTTIPP:

VANDERBUYST & ENFORCER im Turock

ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.
ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.

Freunde klassischer Klänge kommen am 1. Februar im Turock voll auf ihre Kosten: Mit ENFORCER, VANDERBUYST und SKULL FIST gibt es gleich dreifach traditionell auf die Ohren.

Wer auf klassischen Heavy Rock der Machart THIN LIZZY, SAMSON oder UFO steht, ist bei dem Holland-Dreier VANDERBUYST bestens bedient. Die Truppe um Gitarrenmann Willem Verbuyst hat sich inzwischen auch den Ruf einer vorzüglichen Liveband erspielt. Neben Songs wie dem tollen „The Flying Dutchmen“ von der gleichnamigen Scheibe oder dem mitreißenden „Never Be Clever“ oder „In Dutch“ darf man sich auch auf Knaller-Material wie „Tracy Lords“ vom selbstbetitelten Erstlingsscheibe freuen.

Da dürfte es der schwedische Headliner ENFORCER (Bild Links) an diesem Abend schwer haben, auch wenn sie MIT „Death by Fire“  eine sehr gute aktuelle Platte am Start haben.

Ebenfalls sehr ordentlich: Die Ahornblätter SKULL FIST versprechen eine gute Abrundung des schwermetallischen Abends. Los geht es um 19:30 Uhr, Karten kosten schmale 16 € (VVK) oder 20 € (AK) und sind HIER zu haben. –nhs