CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

VANDERBUYST & ENFORCER im Turock

ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.
ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.

Freunde klassischer Klänge kommen am 1. Februar im Turock voll auf ihre Kosten: Mit ENFORCER, VANDERBUYST und SKULL FIST gibt es gleich dreifach traditionell auf die Ohren.

Wer auf klassischen Heavy Rock der Machart THIN LIZZY, SAMSON oder UFO steht, ist bei dem Holland-Dreier VANDERBUYST bestens bedient. Die Truppe um Gitarrenmann Willem Verbuyst hat sich inzwischen auch den Ruf einer vorzüglichen Liveband erspielt. Neben Songs wie dem tollen „The Flying Dutchmen“ von der gleichnamigen Scheibe oder dem mitreißenden „Never Be Clever“ oder „In Dutch“ darf man sich auch auf Knaller-Material wie „Tracy Lords“ vom selbstbetitelten Erstlingsscheibe freuen.

Da dürfte es der schwedische Headliner ENFORCER (Bild Links) an diesem Abend schwer haben, auch wenn sie MIT „Death by Fire“  eine sehr gute aktuelle Platte am Start haben.

Ebenfalls sehr ordentlich: Die Ahornblätter SKULL FIST versprechen eine gute Abrundung des schwermetallischen Abends. Los geht es um 19:30 Uhr, Karten kosten schmale 16 € (VVK) oder 20 € (AK) und sind HIER zu haben. –nhs