CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KONZERTTIPP:

VANDERBUYST & ENFORCER im Turock

ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.
ENFORCER haben im Turock viel Konkurrenz.

Freunde klassischer Klänge kommen am 1. Februar im Turock voll auf ihre Kosten: Mit ENFORCER, VANDERBUYST und SKULL FIST gibt es gleich dreifach traditionell auf die Ohren.

Wer auf klassischen Heavy Rock der Machart THIN LIZZY, SAMSON oder UFO steht, ist bei dem Holland-Dreier VANDERBUYST bestens bedient. Die Truppe um Gitarrenmann Willem Verbuyst hat sich inzwischen auch den Ruf einer vorzüglichen Liveband erspielt. Neben Songs wie dem tollen „The Flying Dutchmen“ von der gleichnamigen Scheibe oder dem mitreißenden „Never Be Clever“ oder „In Dutch“ darf man sich auch auf Knaller-Material wie „Tracy Lords“ vom selbstbetitelten Erstlingsscheibe freuen.

Da dürfte es der schwedische Headliner ENFORCER (Bild Links) an diesem Abend schwer haben, auch wenn sie MIT „Death by Fire“  eine sehr gute aktuelle Platte am Start haben.

Ebenfalls sehr ordentlich: Die Ahornblätter SKULL FIST versprechen eine gute Abrundung des schwermetallischen Abends. Los geht es um 19:30 Uhr, Karten kosten schmale 16 € (VVK) oder 20 € (AK) und sind HIER zu haben. –nhs