CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

EXTREME - Pornograffitti live in Köln

Erstmals seit sechs Jahren lassen sich die Bostoner Funkhardrocker EXTREME in Deutschland sehen. Für drei Konzerte kommt die Band über den großen Teich. Gegeben wird die Komplettaufführung ihres Hit-Albums „Pornograffitti“.

 

Zuletzt konnten EXTREME die Fans hierzulande 2008 begeistern, jetzt kehren Gary Cherone, Nuno Bettencourt, Pat Badger und Kevin Figueiredo zurück. Wie schon 2012 in Japan, werden EXTREME ihr Multiplatin-Werk PORNOGRAFFITTI in voller Länge spielen und natürlich noch alle großen Hits zelebrieren. Zu sehen ist die Truppe in unseren Breiten am 12. Juli 2014 in der Live Music Hall Köln.

Das Bostoner Quartett gehört mit über zehn Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Rockbands der Geschichte. Ihr Welthit „More Than Words“ landete 1992 in den USA auf Platz Eins und in Großbritannien auf Platz 2 der Charts.

Das mit dem deutschen Produzenten Michael Wagener aufgenommene EXTREME II: PORNOGRAFFITTI wurde mit „More Than Words“ zum Multiplatinseller (Platz 10 in den USA). Das zur Akustikballade gehörige Schwarzweiß-Video ist bis heute ein Klassiker und machte die Bostoner weltweit bekannt. Auch die Nachfolge-Auskoppelung „Hole Hearted“ wurde ein großer Erfolg und erreichte in den USA Platz 4 der Charts.

Zwischen 1996 und 2008 gingen die Herrschaften getrennter Wege, um sich dann mit Schlagzeuger Kevin Figueiredo und dem Comeback-Album SAUSADES DE ROCK sowie dem Live-Album TAKE US ALIVE zurück zu melden. Karten für das Gastspiel in Köln gibt es HIER

 

Tourdaten

17.06.14 Mannheim / Alte Seilerei*

11.07.14 Nürnberg / Rockfabrik*

12.07.14 Köln / Live Music Hall**

 

plus special guests: Navarone* , The New Roses**