CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

EXTREME - Pornograffitti live in Köln

Erstmals seit sechs Jahren lassen sich die Bostoner Funkhardrocker EXTREME in Deutschland sehen. Für drei Konzerte kommt die Band über den großen Teich. Gegeben wird die Komplettaufführung ihres Hit-Albums „Pornograffitti“.

 

Zuletzt konnten EXTREME die Fans hierzulande 2008 begeistern, jetzt kehren Gary Cherone, Nuno Bettencourt, Pat Badger und Kevin Figueiredo zurück. Wie schon 2012 in Japan, werden EXTREME ihr Multiplatin-Werk PORNOGRAFFITTI in voller Länge spielen und natürlich noch alle großen Hits zelebrieren. Zu sehen ist die Truppe in unseren Breiten am 12. Juli 2014 in der Live Music Hall Köln.

Das Bostoner Quartett gehört mit über zehn Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Rockbands der Geschichte. Ihr Welthit „More Than Words“ landete 1992 in den USA auf Platz Eins und in Großbritannien auf Platz 2 der Charts.

Das mit dem deutschen Produzenten Michael Wagener aufgenommene EXTREME II: PORNOGRAFFITTI wurde mit „More Than Words“ zum Multiplatinseller (Platz 10 in den USA). Das zur Akustikballade gehörige Schwarzweiß-Video ist bis heute ein Klassiker und machte die Bostoner weltweit bekannt. Auch die Nachfolge-Auskoppelung „Hole Hearted“ wurde ein großer Erfolg und erreichte in den USA Platz 4 der Charts.

Zwischen 1996 und 2008 gingen die Herrschaften getrennter Wege, um sich dann mit Schlagzeuger Kevin Figueiredo und dem Comeback-Album SAUSADES DE ROCK sowie dem Live-Album TAKE US ALIVE zurück zu melden. Karten für das Gastspiel in Köln gibt es HIER

 

Tourdaten

17.06.14 Mannheim / Alte Seilerei*

11.07.14 Nürnberg / Rockfabrik*

12.07.14 Köln / Live Music Hall**

 

plus special guests: Navarone* , The New Roses**