CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

THUNDER - Rip It Up

Die britischen Classic-Rocker THUNDER servieren uns mit „Rip It Up“ ihr elftes Studioalbum. Ziemlich gutes Ding, findet unser Rezensent.

BLACK STAR RIDERS - Heavy Fire

Die BLACK STAR RIDERS legen mit „Heavy Fire“ ihren dritten Longplayer vor und klingen diesmal erstaunlich wenig wie THIN LIZZY, wundert sich unser Kritiker und fragt sich: Ist das gut?

KREATOR - Gods Of Violence

Ihr 14. Studioalbum legen mit „Gods Of Violence“ die Essener Thrasher KREATOR vor. Eine überzeugende Mischung aus Melodie und Brutalität, findet unser Rezensent.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

Foto: Bill Bernstein.
Foto: Bill Bernstein.

KONZERTTIPP:

FOREIGNER sind Energiesparer

Foto: Bill Bernstein
Foto: Bill Bernstein

Was bislang primär glückliche Gewinner bei exklusiven Radio- und TV-Konzerten erleben durften, präsentieren FOREIGNER im Herbst 2014 landesweit auf einer Gastspielreise: „Acoustique“ ist ihre Oktobertour überschrieben - im Einklang mit der gleichnamigen CD. Der Titel steht als Motto für ein Best-Of-Programm der Band um Vorturner. Angefangen bei „Feels Like The First Time“ von 1977 über „Cold As Ice“, „Double Vision“, „Juke Box Hero“, „Waiting For A Girl Like You”, „Say You Will“ bis hin zu „When It Comes To Love“ von 2009 werden alle Lieder „unplugged“ aufgeführt. Mehr als  Gesang, akustische Gitarren, Percussion und Querflöte, Saxophon und Piano braucht es nicht. Weniger ist mehr. Das bewerteten die CD-Kritiker bereits bei der Veröffentlichung des Albums 2011 sehr positiv.

Dem Live-Ereignis angemessen sind die Spielstätten: Sie besitzen sowohl intimes Flair, als auch eine spezielle Atmosphäre - der perfekte Rahmen für handgemachte Musik, die hautnah miterlebt werden kann. Eintrittskarten zur „Acoustique Tour 2014“ von FOREIGNER kosten 40 bis 60 Euro (zzgl. Gebühren). In unseren Breiten sind FOREIGNER nur am 14. Otober in Bonn zu sehen.

 

Foreigner – „Acoustique Tour 2014”

14.10.14 Bonn, Beethovenhalle

16.10.14 Stuttgart, Beethovensaal

17.10.14 München, Circus Krone

18.10.14 Halle/Saale, Händelhalle

21.10.14 Nürnberg, Meistersingerhalle

22.10.14 Baden-Baden, Festspielhaus

24.10.14 Mannheim, Rosengarten

25.10.14 Tuttlingen, Stadthalle

26.10.14 Freiburg, Konzerthaus

28.10.14 Frankfurt, Alte Oper

29.10.14 Osnabrück, Stadthalle

30.10.14 Bremen, Glocke

 

Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr