KONZERTTIPP:

AC/DC-Taktgeber Phil Rudd im Turock

Prominenter Besuch im Turock in Essen. Am 22. September gibt sich der, bei AC/DC wegen verschiedener Drogengeschichten in Ungnade gefallene, Schlagzeug-Gott Phil Rudd mit seiner Solo-Truppe die Ehre. Die hat mit „Head Job“ jüngst eine ganz ordentliche Pub Rock-Scheibe rausgebracht. Das klingt nicht wie AC/DC, aber die Riff-Rock-Könige scheinen an allen Ecken und Enden durch.

Wie das live klingt, kann man für günstige 25 Euro (VK) ab 20 Uhr in dem Essener Club bewundern. Karten gibt es HIER.

CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

KONZERTTIPP:

JOHN MAYALL feiert seinen 80. auf Tour

Vater des weißen Blues: JOHN MAYALL.
Vater des weißen Blues: JOHN MAYALL.

Am 29. November 2013 wurde JOHN MAYALL 80 Jahre alt. Wie feiert man das zünftig? Mit einer dicken Deutschland-Tour mit allein hier 20 Konzerten. Unter anderem gastiert er am 6. April in der Zeche Bochum.

Er ist der Vater des „weißen Blues“: JOHN MAYALL. Und den hat er noch immer. Der aus der englischen Kleinstadt Macclesfield, stammende Blues-Übervater hat in seiner sich über rund Dekaden erstreckenden Laufbahn mit den Größten gespielt: Ob ERIC CLAPTON, PETER GREEN, JOHN MCVIE oder MICK TAYLOR: Sie alle haben ihn begleitet und sie alle hat er geprägt. WALTER TROUT sagt über ihn, von ihm habe er gelernt, was es bedeutet eine Band zu führen. Mit seinen BLUESBREAKERS hat MAYALL Standards gesetzt. Im May hat er mit "A Special Life" auch noch ein neues Album am Start. In unseren Breiten kann man ihn gleich zweifach bewundern: Am 6. April in der Zeche Bochum und am 8. April in der Kantine Köln. Karten gib es HIER. Sollte man sehen.

 

 

JOHN MAYALL auf Deutschland-Tour:

 

27.03.2014                 Hamburg                    Fabrik

28.03.2014                 Oldenburg                 Kulturetage

29.03.2014                 Worpswede               Music Hall

30.03.2014                 Münster                     Jovel

31.03.2014                 Leipzig                       Anker

01.04.2014                 Berlin                         C-Club

02.04.2014                 Hannover                   Capitol

03.04.2014                 Erfurt                         HsD/Gewerkschaftshaus

04.04.2014                 Dresden                     Alter Schlachthof

05.04.2014                 Affalter                      Zur Linde

06.04.2014                 Bochum                     Zeche

08.04.2014                 Köln                           Kantine

09.04.2014                 Aschaffenburg           Colos-Saal

10.04.2014                 Kaiserslautern            Kammgarn

11.04.2014                 Karlsruhe                   Substage

12.04.2014                 Freiburg                     Jazzhaus

13.04.2014                 München                    Muffathalle

15.04.2014                 Nürnberg                   Hirsch

16.04.2014                 Stuttgart                    LKA Longhorn