CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

Kreator sind Chef im Ring. Foto: Natalia Stupnikova
Kreator sind Chef im Ring. Foto: Natalia Stupnikova

KONZERTTIPP:

KREATOR & Co in der Turbohalle

ARCH ENEMY-Neuzugang Alissa White-Gluz. Foto: Niels Holger Schmidt
ARCH ENEMY-Neuzugang Alissa White-Gluz. Foto: Niels Holger Schmidt

Manche Tour-Pakete sind einfach nur fett. Dieses zum Beispiel. Die Teutonen-Thrash-Giganten KREATOR haben sich feiste Unterstützung für ihre Wintertour organisiert.

Mit dabei sind ARCH ENEMY, VADER und die alten Szenekollegen SODOM. Am 6. Dezember fallen sie gemeinschaftlich über die Turbinenhalle Oberhausen her.

 

Seit 1985 haben sich die Ruhrpott-Thrasher KREATOR als deutsche Genrekönige etabliert. 2012 erschien mit „Phantom Antichrist“ ihr jüngstes Werk, das KREATOR hohe Charteinstiege und ausverkaufte Clubs bescherte. Diesen Triumphzug kann man auf dem aktuellen Live-Paket „Dying Alive“ nachhören. Frontmann Mille Petrozza: „Viele unserer europäischen Fans haben ihren Unmut darüber kundgetan, dass die Band – bis auf die Festival-Auftritte – relativ selten in Europa auf Hallentour ist. Im Jahr 2013 haben wir uns in erster Linie um unsere Fans aus Übersee gekümmert. Dieses wollen wir nun ändern.“ Der Tour-Zyklus für „Phantom Antichrist“ geht also unseren Breiten zu Ende. Das wird für längere Zeit die letzte Gelegenheit sein, KREATOR im Rahmen einer Hallentour zu sehen. 2015 gehen die Arbeiten an einem neuen Album los. „Wir arbeiten gerade auf Hochtouren an einer neuen Multimedia-Bühnenshow und werden zudem noch einige Überraschungen in der Setlist haben”, berichtet Mille.

ARCH ENEMY haben sich gerade erst einer Frischzellenkur unterzogen: Growlerin Angela Gossow wurde von Alissa White-Gluz abgelöst. Das neue Album „War Eternal“ kam im Juni 2014.

Auch SODOM sind inzwischen schon 30 Jahre unterwegs und lieferten mit „Epitome Of Torture“ Album Nr. 14 und ein traditionelles Metal-Manifest ab. Abgerundet wird der Reigen in der Turbinenhalle mit den polnischen Death Metallern VADER. Tickets kosten 34€ zzgl. Geb. und sind HIER zu haben.