CD & DVD-REVIEWS:

Eric Clapton: Life In 12 Bars (Soundtrack)

Dieser Tage schaut Eric Clapton in dem Dokumentarfilm „Life In 12 Bars“ auf sein Leben und seine Ausnahmekarriere zurück. Auch der Soundtrack hat es in sich, findet unser Rezensent.

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

MICHAEL SCHENKER in der Zeche Bochum

In den „Temple Of Rock” lädt MICHAEL SCHENKER geneigte Zuhörer auf der nun anstehenden Gastspielreise. Mit im Gepäck auf der rocksakralen Rundreise hat er prominente Mitpriester, die am 3. November in der Zeche Bochum gastieren.
Mit den ex-SCORPIONS Herman Rarebell und Francis Buchholz, ex-RAINBOW Doogie White sowie dem MSG Keyboarder Wayne Findlay hat Schenker eine erstklassige Begleittruppe im Schlepptau. Präsentiert wird ein Programm, welches Klassiker von UFO („Rock Bottom“, „Doctor Doctor“), MSG („Armed and Ready“, „Intro The Arena“) und den SCORPIONS (etwa „Another Piece of Meat“, „Rock You like a Hurrican“) enthält. Darüber hinaus wird das Set mit Songs seiner CD “Temple of Rock” und des 2013er Nachfolgewerks "Bridge The Gap“ enthalten. Eröffnen werden die schweizer Hardrocker Maxxwell den Konzertabend.

Los geht es um 20 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf 25€ und sindHIERzu haben.