CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

REVOLVERHELD im FZW

Rocken das FZW: REVOLVERHELD.. Foto: Benedikt Schnermann
Rocken das FZW: REVOLVERHELD.. Foto: Benedikt Schnermann

Update: Das Konzert ist ausverkauft. „Immer in Bewegung“ waren REVOLVERHELD eigentlich immer, seit die Band vor nunmehr einem Jahrzehnt startete: Top-10-Platzierungen mit allen Alben, Gold und Platin Auszeichnungen, etliche andere Preise. Am 16. März gastieren sie im Dortmunder FZW.

Die Hamburger haben sich mit Songs wie „Freunde bleiben“, „Mit Dir chilln“, „Spinner“ oder „Halt Dich an mir fest“ eine feste Fangemeinde erspielt. Dazu haben ihre ebenfalls gut beleumundeten Bühnenleistungen beigetragen. Und so trägt ihr viertes Studio-Album den Titel „Immer in Bewegung“. Als Produzent der 12 Tracks verpflichteten sie Philipp Steinke (Bosse, Boy). Dem gelang es, die Band behutsam in neue Richtungen zu lenken, wie man etwa bei der ersten Single aus dem neuen Album: „Das kann uns keiner nehmen“ hören kann. Eröffnen wird den Abend Sebastian Lind.

Einlass ist ab 19 Uhr, los geht es um 20 Uhr. Karten kosten bezahlbare 25 € (zzgl. VVK).