CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

REVOLVERHELD im FZW

Rocken das FZW: REVOLVERHELD.. Foto: Benedikt Schnermann
Rocken das FZW: REVOLVERHELD.. Foto: Benedikt Schnermann

Update: Das Konzert ist ausverkauft. „Immer in Bewegung“ waren REVOLVERHELD eigentlich immer, seit die Band vor nunmehr einem Jahrzehnt startete: Top-10-Platzierungen mit allen Alben, Gold und Platin Auszeichnungen, etliche andere Preise. Am 16. März gastieren sie im Dortmunder FZW.

Die Hamburger haben sich mit Songs wie „Freunde bleiben“, „Mit Dir chilln“, „Spinner“ oder „Halt Dich an mir fest“ eine feste Fangemeinde erspielt. Dazu haben ihre ebenfalls gut beleumundeten Bühnenleistungen beigetragen. Und so trägt ihr viertes Studio-Album den Titel „Immer in Bewegung“. Als Produzent der 12 Tracks verpflichteten sie Philipp Steinke (Bosse, Boy). Dem gelang es, die Band behutsam in neue Richtungen zu lenken, wie man etwa bei der ersten Single aus dem neuen Album: „Das kann uns keiner nehmen“ hören kann. Eröffnen wird den Abend Sebastian Lind.

Einlass ist ab 19 Uhr, los geht es um 20 Uhr. Karten kosten bezahlbare 25 € (zzgl. VVK).