CD & DVD-REVIEWS:

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Beth Hart & Joe Bonamassa - Black Coffee

Beth Hart & Joe Bonamassa legen mit neuen gemeinsamen Album "Black Coffee"ne ziemlich Hammerscheibe vor, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

SKID ROW stromlos in Bochum

Diesmal ohne Strom: SKID ROW.
Diesmal ohne Strom: SKID ROW.

Wiederauferstanden aus den späten 80ern sind vor einiger Zeit SKID ROW. Am 10. Juni kommen sie in die Matrix Bochum. Und das ganz ohne Strom.

SKID ROW sind bekanntlich seit anderthalb Dekaden ohne Original-Fronter Sebastian Bach sehr lebendig, wie sie bereits im vergangenen Jahr an gleichem Spielort bewiesen. Als Bach-Substitut ist Johnny Solinger aktiv. Nun haben sich Dave „Snake“ Sabo & Co. was Neues einfallen lassen. Naja, eigentlich gab es das auch schon in den 80ern: Rockmusik ohne Stromgitarren. Zu einer Akustik-Show laden sie in die Kellergewölbe der Matrix in Bochum Langendreer. Man darf gespannt sein, wie Knaller wie „Let’s Go“ von der aktuellen „United World Rebellion: Chapter One”-EP oder Klassiker wie „Big Guns” vom 1989er Erstlingswerk entstöpselt so rüberkommen. Auch auf stromlose Fassungen ihrer großen Hits wie „18 and Life“ oder „Youth Gone Wild“ dürfen wir uns sicher freuen. Eröffnen werden ebenfalls akustisch SANTA CRUZ. Karten kosten günstige 23.10€. Mehr Infos gibt es HIER.–nhs