CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

Starker Newcomer: DEAD LORD. Fotos: Niels Holger Schmidt
Starker Newcomer: DEAD LORD. Fotos: Niels Holger Schmidt

KONZERTTIPP:

Turock Open Air 2014 in Essen

Wieder mit dabei: VANDERBUYST.
Wieder mit dabei: VANDERBUYST.

Eine metallische Vollbedienung für lau bietet auch in diesem Jahr wieder das Turock Open Air am Viehofer Platz in Essen. Das „Umsonst & Draußen“-Festival des Essener Rockklubs fällt mit SANCTUARY und MORGOTH als Headlinern und Mitstreitern wie EXUMER, den Holländern VANDERBUYST sowie den grandiosen THIN LIZZY-Epigonen DEAD LORD heuer ebenso stark aus, wie das schon gut ausgestattete Festival der benachbarten Metal-Kneipe NORD.

Auf SANCTUARY darf man besonders gespannt sein, hat sich die US-Metaller-Truppe doch nach langer Trennung wieder zusammengefunden. Die Band hat das erst im September erscheinende Album „The Year The Sun Died“ im Gepäck. Die Reunion wurde 2010 in trockene Tücher gebracht. Von der Originalbesetzung fehlt nur Gitarrist Sean Blosl, der durch Brad Hull (ex-FORCED ENTRY) ersetzt wurde. Daneben bestehen SANCTUARY aus Sänger Warrel Dane, Jim Sheppard am Bass, Lenny Rutledge an der Gitarre und Schlagzeuger Dave Budbill. Wir sind gespannt. Sehr empfehlenswerte Veranstaltung.-nhs

 

 

 

Und hier der Zeitplan:

 

Freitag, 29.08.14

PETER & THE TEST TUBE BABIES 23:20 – 00:20

JAYA THE CAT 22:00 – 23:00

MR. IRISH BASTARD 20:40 – 21:40

EAT THE GUN 19:30 – 20:20

THE RULES 18:20 – 19:10

DIABLO BLVD 17:30 – 18:00

 

Samstag 30.08.2014

MORGOTH 23:10 – 00:30

CRYPTOPSY 21:50- 22:50

EXUMER 20:40 – 21:30

VANDERBUYST 19:35 – 20:25

UNEARTH 18:20 – 19:20

SHADOWS FALL 17:20 – 18:05

JUNGLE ROT 16:25 – 17:05

THE ACACIA STRAIN 15:40 – 16:10

DISGORGE 14:50 - 15:25

TENSIDE 14:00 - 14:35

WAR OF AGES 13:15 - 13:45

PAY NO RESPECT 12:30 - 13:00

 

Sonntag 31.08.14

SANCTUARY 20:30 – 22:00

WOLF 19:00 – 19:50

DEAD LORD 18:00 – 18:40

CONTRADICTION 17:00 - 17:50

NOCTUM 16:00 – 16:40

EDGE OF SERENITY 15:00 – 15:40

SOLAR FRAGMENT 14:00 - 14:40