CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

ARCH ENEMY – As The Stages Burn!

ARCH ENEMY zeigen auf ihrer neuen Live-Scheibe "As The Stages Burn!": Konzertant macht die Truppe keinen Gefangenen, wie man HIER lesen kann.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

KONZERTTIPP:

ULI JON ROTH & BAND in Bochum

Noch immer virtuos: ULI JON ROTH. Fotos: Onkel Hotte
Noch immer virtuos: ULI JON ROTH. Fotos: Onkel Hotte

SCORPIONS überall: Sänger Klaus Meine und Gitarrist Rudolf Schenker sind jüngst doch noch vom Weg aufs Altenteil abgebogen, der Ex-Klampfer der Hannoveraner MICHAEL SCHENKER serviert bei seinen Gigs auch eine Hand voll SCORPIONS-Klassiker, und nun wird uns sein Nachfolger bei den SCORPS, Uli Jon Roth, mit einem Klassiker-Programm aufspielen. ROTH, für seinen Hang zur Esoterik und für seine selbst entwickelte Sky-Guitar mit besonders großem Tonumfang bekannt, trat dort einst – angeblich auf Empfehlung seines Vorgängers, die Nachfolge von MICHAEL SCHENKER an, der zu UFO gewechselt war. Das ist jetzt genau 40 Jahre her, und das feiern ROTH und Band mit einer ganz besonderes „SCORPIONS Show“. Einer der Deutschland-Termine ist der Auftritt am 7. Oktober in der Zeche Bochum.

Zwischen 1973 und 1978 prägte ROTHS Gitarre den Sound der Alben „Fly to the Rainbow“, „In Trance“, Virgin Killers“, „Taken by Force“ und der Live-Scheibe „Tokio Tapes“. Von diesen frühen Alben wird Roth bekannte Titel wie „We’ll burn the sun“, „In Trance“, „Pictured life“ oder „Fly to the Rainbow“ zum Besten geben – Songs, die es bei den aktuellen Konzerten der SCORPIONS eher selten bis gar nicht zu hören gibt. Sicherlich eine lohnenswerte Reise zurück zu den Wurzeln des größten deutschen Hard-Rock-Exports.

Tickets kosten im Vorverkauf 25 Euro und sind HIER zu haben. –Onkel Hotte