CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

KONZERTTIPP:

RAINBOW-Reunion mit Joe Lynn Turner von 2015?  

Ex-RAINBOW-Frontmann Joe Lynn Turner teilt im Gespräch mit den Kollegen vom Magazin „Classic Rock“ mit, noch 2015 eine neue Zusammenarbeit mit Ex-RAINBOW-Mastermind Ritchie Blackmore anzupeilen. Ob es eine RAINBOW-Reunion werde oder nur „ein Haufen Remakes“ sei aber offen.

Jedenfalls macht sich Herr Turner schon mal warm und kommt mit einem klassischen Best Of RAINBOW-Set auf Gastspielreise. Auch Material von seinem kurzfristigen Ausflug zu DEEP PURPLE wird zu hören sein. In unsere Breiten kommt er am 16. April in den Rockpalast Bochum, also die „kleine Matrix“.

Aktuell hat Turner gerade gemeinsam mit Carmine Appice, Toy Franklin und Karl Cochran mit RATED X ein ziemlich gutes Classic-Rock-Allstar-Projekt mit eigener Scheibe am Start. Das selbst betitelte Debüt serviert erstklassiges Songsmaterial, das gekonnt in den Gewässern von DEEP PURPLE, RAINBOW, aber auch LED ZEPPELIN fischt. Hörenswert. Unter anderem deshalb sollte man Joe Lynn Turner beim Gastspiel in Bochum einen Besuch abstatten. Karten kosten schmale 23 € und sind HIER zu haben. -nhs

Konzerte in unseren Breiten:

16. April Bochum

18. April Hannover

19. April Genk (Belgien)

20. April Aschaffenburg