CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

Joe Satriani in Bochum

Gitarrenhexer Joe Satriani kommt nach Bochum. Foto: Chapman
Gitarrenhexer Joe Satriani kommt nach Bochum. Foto: Chapman

Mit Joe Satriani kommt einer der erfolgreichsten Instrumental-Rock-Gitarrist aller Zeiten am 30. Oktober nach Bochum in den Ruhrcongress.

Der 58-Jährige hat 15 Grammy-Nominierungen und weltweit über zehn Millionen verkaufte Alben auf der Haben-Seite und hat Generationen von Musikern beeinflusst.

Als Solokünstler kann der gebürtige New Yorker auf 14 Studio- und vier Live-Alben zurückblicken. Mit Scheiben wie „Surfing With The Alien“ oder „Flying In A Blue Dream“ knackte er sogar die Charts. 1993 ersetzte er kurzzeitig bei DEEP PURPLE Ritchie Blackmore. Heute bildet er mit Sammy Hagar und Michael Anthony von VAN HALEN sowie Drummer Chad Smith von den RED HOT CHILI PEPPERS die Supergroup CHICKENFOOT.

Satriani kommt mit seiner Begleitband aus Mike Keneally (Gitarre & Keyboards, Bryan Beller (Bass) und dem deutschen Schlagzeuger Marco Minnemann.

Eröffnen wird Dan Patlansky.

 

Joe Satriani live

25. Oktober 2015, München (Circus Krone)

26. Oktober 2015, Hamburg (Laeiszhalle)

27. Oktober 2015, Berlin (Admiralspalast),

28. Oktober 2015, Stuttgart (Theaterhaus)

30. Oktober 2015, Bochum (Ruhrcongress).