CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

Joe Satriani in Bochum

Gitarrenhexer Joe Satriani kommt nach Bochum. Foto: Chapman
Gitarrenhexer Joe Satriani kommt nach Bochum. Foto: Chapman

Mit Joe Satriani kommt einer der erfolgreichsten Instrumental-Rock-Gitarrist aller Zeiten am 30. Oktober nach Bochum in den Ruhrcongress.

Der 58-Jährige hat 15 Grammy-Nominierungen und weltweit über zehn Millionen verkaufte Alben auf der Haben-Seite und hat Generationen von Musikern beeinflusst.

Als Solokünstler kann der gebürtige New Yorker auf 14 Studio- und vier Live-Alben zurückblicken. Mit Scheiben wie „Surfing With The Alien“ oder „Flying In A Blue Dream“ knackte er sogar die Charts. 1993 ersetzte er kurzzeitig bei DEEP PURPLE Ritchie Blackmore. Heute bildet er mit Sammy Hagar und Michael Anthony von VAN HALEN sowie Drummer Chad Smith von den RED HOT CHILI PEPPERS die Supergroup CHICKENFOOT.

Satriani kommt mit seiner Begleitband aus Mike Keneally (Gitarre & Keyboards, Bryan Beller (Bass) und dem deutschen Schlagzeuger Marco Minnemann.

Eröffnen wird Dan Patlansky.

 

Joe Satriani live

25. Oktober 2015, München (Circus Krone)

26. Oktober 2015, Hamburg (Laeiszhalle)

27. Oktober 2015, Berlin (Admiralspalast),

28. Oktober 2015, Stuttgart (Theaterhaus)

30. Oktober 2015, Bochum (Ruhrcongress).