CD & DVD-REVIEWS:

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

Eric Clapton: Life In 12 Bars (Soundtrack)

Dieser Tage schaut Eric Clapton in dem Dokumentarfilm „Life In 12 Bars“ auf sein Leben und seine Ausnahmekarriere zurück. Auch der Soundtrack hat es in sich, findet unser Rezensent.

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

NAZARETH: Neustart mit neuem Sänger

Nach der Bauchlandung mit Linton Osborne, Ersatzmann Nr. 1 für den krankheitsbedingt ausgestiegenen Dan McCafferty, starten die Schotten-Rocker NAZARETH nun mit Sänger Carl Sentance ab September zu ihrer „Changing Times“ Europa-Tour. Sie zählen zur ersten Generation der Hard & Heavy Bands und prägten nach ihrer Gründung 1968 gemeinsam mit Bands WIE LED ZEPPELIN, DEEP PURPLE, URIAH HEEP oder BLACK SABBATH den Sound einer ganzen Stilrichtung. Sie haben über 60 Millionen Tonträger verkauft. Die Rock-Dinosaurier schufen Genre-Klassiker wie „This Flight Tonight“, „Hair Of The Dog“, oder „Love Hurts“. Aber der Abschied von Front-Reibeisen McCafferty versetzte ihnen einen harten Schlag. Nachfolger Linton Osborne schlug nicht so richtig ein und verabschiedete sich schnell wieder. Und so heißt die Tour programmatisch „Changing Times“. Denn sie haben nun mit dem 54jährigen Waliser Carl Sentance einen Routinier verpflichtet, der schon bei Bands wie KROKUS oder TOKYO BLADE trällerte, ohne allerdings den ganz großen Durchbruch zu schaffen.

So darf man gespannt sein zu sehen, wie Sentance es schafft, die großen Schuhe von McCafferty zu füllen. Tickets gibt es ab € 35 an den bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Wir haben außerdem für Euch zwei Gästelisten-Plätze für das Gastspiel am 24. Oktober im Duisburg ergattert. Wenn ihr dort der Neubesetzung von NAZARETH mal gratis auf den Zahn fühlen wollte, klickt bitte „Gefällt mir“ auf unserem Facebook-Profil und schreibt an redaktion@musical-observer.de mit dem Betreff: „Für lau zu NAZARETH“.

 

Der Einsendeschluss ist der 22. Oktober 2015, 24 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

NAZARETH auf Tour:

26.09. Bartenshagen-Partekin / Zum Kutscher / GER

30.09. Burscheid / MegaFon / GER

01.10. Burgrieden (Ulm) / Riffelhof / GER

02.10. München / Backstage / GER

03.10. Bratislava / Majestic / SK

04.10. Graz / Explosiv / AUT

06.10. Snina / Dom Kultury / SK

08.10. Pilzen / Peklo / CZ

09.10. Regensburg / Eventhalle Airport / GER

11.10. Warschau / Progresja / PL

15.10. Southampton / The Brook / UK

16.10. Great Yarmouth / Krushfest / UK

17.10. Wakefield / Warehouse 23 / UK

21.10. Bamberg / Live Club / GER

22.10. Bruchsal / Fabrik / GER

23.10. Siegburg / Kubana / GER

24.10. Duisburg / Steinhof / GER

26.10. Hannover / Musikzentrum / GER

28.10. Bremen / Aladin Music Hall / GER

29.10. Pratteln (Support: Razzmattazz) / Z-7 / CH

30.10. Tuttlingen (Support: Razzmattazz) / Stadthalle Tuttlingen / GER

31.10. Markneukirchen (Support: Razzmattazz) / GER