CD & DVD-REVIEWS:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

BLIND GUARDIAN - Live Beyond The Spheres

Haben Hansi Kürsch und Co mit mit „Live Beyond The Spheres“ ein gutes Live-Album raus gehauen? Nein, findet unser Rezensent. Es ist ein Meilenstein!

ACCEPT – „The Rise Of Chaos“

ACCEPT haben die vierte Langrille mit Sänger Mark Tornillo am Start. „The Rise Of Chaos“ist eine gute, aber keine überragende Scheibe, befindet unser Rezensent HIER:

DEAD MEMORY – Welcome To My Fairytale

Die Essener Rocker DEAD MEMORY legen mit „Welcome To My Fairytale“ ist ein richtig gutes Rockalbum vor - finanziert per Crowdfundig. Hat sich gelohnt, findet unser Rezensent.

ACCEPT sind Chef im Ring. Fotos: Niels Holger Schmidt
ACCEPT sind Chef im Ring. Fotos: Niels Holger Schmidt

KONZERTTIPP:

Erstes Ruhrpott Metal Meeting in der Turbohalle

Seltenes Gastspiel: Armored Saint.
Seltenes Gastspiel: Armored Saint.

Continental Concerts kümmern sich in schöner Regelmäßigkeit um das Gelingen des „Rock Hard Festivals”. Jetzt hat die Booking Agentur von ACCEPT, AMORPHIS, AXEL RUDI PELL oder SANCTUARY aber noch ein dickes Ding am Start: Beim am 4. und 5. Dezember erstmalig in der Turbinenhalle in Oberhausen ausgetragenen “Ruhrpott Metal Meeting” fahren sie unter anderem die Teutonen-Metal-Giganten ACCEPT und die Schwermetal-Schweden HAMMERFALL auf. Das sind allerdings keineswegs alle Höhepunkte beim Indoor-Festival, das in der 3500 Menschen fassenden Halle tatsächlich etwas wirkt wie eine Winterversion des Rock Hard Festivals.

Mit AT THE GATES gibt es zusätzlich noch anständig Todesblei auf die Ohren, während die Ruhrpott-Regional-Matadoren SODOM mit einer speziellen “Early Days”-Show Songs von Thrash-Frühwerken aus der Phase von „In The Sign Of Evil” bis “Better Off Dead” servieren.

Ganz Böse wird es dann mit den Iren PRIMORDIAL. Besonders darf man sich freuen auf eines der eher seltenen Gastspiele der US-Metal-Heroen ARMORED SAINT, die jüngst mit "Win Hands Down" einen formidablen neuen Liederreigen präsentieren.

Ansonsten noch beachtenswert: Die holländischen Todesmetaller ASPHYX, die Masken-Thrasher DR. LIVING DEAD und die Teutonenmetaller BEYOND THE BLACK. Insgesamt 15 Kapellen werden serviert.

Der ganze Spaß kostet anständige 69€, wobei das Warm Up am 3. Dezember mit den vier Zusatz-Bands ARKONA, OBSCURITY, METSATÖLL und SVARTSOT für lau ist.

Da gibt es echt Lärm für die Kohle. Karten gibt es HIER. -nhs

 

DONNERSTAG - 03.12.2015 [WARM UP]

22.40-00.00    ARKONA

21.30-22.20    OBSCURITY

20.20-21.10    METSATÖLL

19.20-20.00    SVARTSOT

18.00   Einlass

 

FREITAG - 04.12.2015

23.30-00.45    AT THE GATES

22.00-23.00    SODOM

20.55-21.40    ALESTORM

19.50-20.35    ASPHYX

18.45-19.30    DESERTED FEAR

17.45-18.30    VEKTOR

17.00-17.30    FINAL DEPRAVITY

16.00   Einlass

 

SAMSTAG - 05.12.2015

23.00-00.30    ACCEPT

21.15-22.30    HAMMERFALL

20.05-20.50    PRIMORDIAL

19.00-19.45    ARMORED SAINT

18.00-18.45    DR. LIVING DEAD!

17.00-17.45    BEYOND THE BLACK

16.15-16.45    AIR RAID

15.30-16.00    GLORYFUL

14.30   Einlass