CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

KONZERTTIPP:

SLAYER und ANTHRAX im RuhrCongress

Ganz dicke kommt es am 13. November im RuhrCongress Bochum: Mit SLAYER und ANTHRAX kommen gleich zwei Thrash-Metal-Schwergewichte im Paket. Im Schlepptau haben sie die die Norweger KVELERTAK

SLAYER konnten zuletzt mit ihrem grandiosen Longplayer  „Repentless“ überzeugen, dem ersten nach dem Tod von Gitarrist Jeff Hannemann 2013 sowie der Trennung von Drummer Dave Lombardo. Mit dem neuen Gitarristen Gary Holt von EXODUS und dem zurück gekehrten Drummer Paul Bostaph zeigt sich die runderneuerte Truppe in blendender Verfassung. Die New Yorker ANTHRAX um das einzige verbliebene Gründungsmitglied, Gitarrist Scott Ian, haben sich nach personellen Wirrungen der jüngeren Vergangenheit nach der Rückkehr von Sänger Joey Belladonna (Bild links) ebenfalls stabilisiert, wie sie auf ihrer jüngsten Live-Scheibe bewiesen. Die schrägen Vögel von KVELERTAK sind mit ihrem zweiten Studioalbum „Meir“ unterwegs.

Teilnahme angeraten. Karten kosten 48,95€ und sind HIER zu haben