CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

THE IRON MAIDENS kommen ins Turock

Die britischen Metal-Veteranen IRON MAIDEN sind bekanntlich eine ziemlich männliche Band. Ausschließlich genau genommen. Für THE IRON MAIDENS kein Grund, als rein weibliche Truppe nicht eine energiegeladene Show mit Songs der großen Vorbilder zu liefern. Die greift auch noch viele Elemente der echten Show auf. Dabei legt das schwermetallische Damen-Kränzchen hohe Werktreue an den Tag und liefert die einzig komplett weibliche IRON MAIDEN-Tribute-Show weltweit. Das Schaffen der tatsächlichen eisernen Jungfrauen wurde etwa mit einem Showcase auf der US-Musikmesse NAMM gewürdigt. In Venezuela stellten sie gar einen nationalen Vorverkaufsrekord auf: 6.000 Tickets gingen in 12 Stunden über die Theke. Live haben sie bereits unter anderen für KISS, NIGHTWISH oder DANZIG eröffnet und durften illustre Gäste wie Alex Skolnik von TESTAMENT, Lemmy & Phil Campbell von MOTÖRHEAD oder Dave Ellefson von MEGADETH begrüßen.

Am 18. März gastieren die Eisen Mädels im Essener Turock. Karten kosten 21 € und sind HIER zu haben.