CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

VANDERBUYST sagen im Turock Tschüß

VANDERBUYST verabschieden sich nach vier Alben und sieben Jahren, in denen sich der Holland-Dreier in der Szene einen vortrefflichen Ruf erarbeitet hatte und mit Genregranden wie SAXON LYNYRD SKYNYRD OZZY OSBOURNE oder MÖTLEY CRÜE die Bühne teilte. Nach über 400 in 21 Ländern streichen Willem Verbuyst & Co. aus wirtschaftlichen Gründen die Segel. Sie, hätten festgestellt, dass es einem Kampf gegen Windmühlen gleiche, heute eine Karriere im Hardrock zu machen: „Mutig aber dumm“, fasst die Band in ihrem Abschiedsschreiben zusammen. Daher habe man im Februar 2014 beschlossen, eine letzte Platte zu machen.

Trotz aller Bemühungen habe man schweren Herzens feststellen müssen, dass es eine gesunde Karriere mit dieser Hardrockband nicht geben werde. Daher habe man sich entschlossen, andere Dinge zu tun. „VANDERBUYST waren mehr als nur ein Hobby nebenbei. Und diesem Gedanken wollen wir bewahren“, schreibt die Band.

Nach verschiedenen Sommerfestivals spielt die Truppe nun im September 2015 ihre letzten Gigs, unter anderem im Essener Turock am 4. September. Dabei haben sie mit DEATH ALLEY, BLIKSEM, DIABLO BLVD gleich drei Unterstützer im Schlepptau. Teilnahme wird dringend angeraten. Karten gibt es für schmale 12 € (VVK) bzw. 15 € (AK) hier. -nhs

BILDERSTRECKE: VANDERBUYST, Turock Open Air 2014

Vanderbuyst, Turock OA 2014_15
Vanderbuyst, Turock OA 2014_01
Vanderbuyst, Turock OA 2014_02
Vanderbuyst, Turock OA 2014_03
Vanderbuyst, Turock OA 2014_04
Vanderbuyst, Turock OA 2014_05
Vanderbuyst, Turock OA 2014_06
Vanderbuyst, Turock OA 2014_07
Vanderbuyst, Turock OA 2014_08
Vanderbuyst, Turock OA 2014_09
Vanderbuyst, Turock OA 2014_10
Vanderbuyst, Turock OA 2014_11
Vanderbuyst, Turock OA 2014_12
Vanderbuyst, Turock OA 2014_13
Vanderbuyst, Turock OA 2014_14