CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

NORD OPEN AIR #7 in Essen

Vom 29. bis 31. Juli wird auf dem Viehofer Platz wieder umsonst und draußen gelärmt. Das Café Nord feiert seinen 25. Geburtstag und erfreut uns dabei bereits zum 7. Mal mit einem breiten Spektrum von Stromgitarrenmusik.

So unterhalten uns am Freitagabend die Rotzrocker THE BONES ebenso wie SUPERFLY 69. Am Samstag gibt es dann die schwermetallische Vollbedienung: Hintereinander weg werden Headliner SACRED REICH (Bild oben), DEVILDRIVER, die grandiosen US-Metaller ARMORED SAINT (Bild links) und die Thrasher VADER aufgefahren. Und das von genau NULL Euro Eintritt. Da müssen sich kleinere Bezahlfestivals in NRW langsam warm anziehen.

Am Schlusstag dürfen DEEZ NUTS dann den Schlusspunkt setzen. Vorher haben sie allerdings unter anderem mit den dynamischen PETER PAN SPEEDROCK, THE REAL MCKENZIES sowie den V8 WANKERS ebenfalls bärenstarke Mitstreiter. Geiles Paket. Uneingeschränkte Teilnahmeempfehlung. Und wer den Machern freiwillig ein klein wenig unter die Arme greifen will, nimmt ihnen ein Solibändchen für 2,50€ ab. Mehr Infos gibt es HIER.

 

Das wird gegeben:

Freitag, 29.07.2016

THE BONES 21:45-23:00

RAISED FIST 20:15-21:25

SUPERFLY69 19:00-19:55

RISE OF THE NORTHSTAR 17:50-18:40

ΜΑRΑΤΗΟΝΜΑΝΝ 16:40-17:30

LIONHEART 15:30-16:20

TAUSEND LÖWEN UNTER FEINDEN 14:30-15:10

HOTEL ENERGIEBALL 13:30-14:10

 

Samstag, 30.07.2016

SACRED REICH 21:45-23:00

DEVILDRIVER 20:25–21:25

ARMORED SAINT 19:05-20:05

VADER 17:45-18:45

ABORTED 16:40-17:25

DOUBLE CRUSH SYNDROME 15:40-16:20

BLIKSEM 14:40-15:20

MISERY INDEX 13:40-14:20

MANIFESTIC 12:50-13:25

 

 

Sonntag, 31.07.2016

DEEZ NUTS 21:00–22:00

PETER PAN SPEEDROCK 19:40-20:40

THE REAL MCKENZIES 18:20-19:20

V8 WANKERS 17:20-18:00

THREE MINUTE RECORD 16:20-17:00

THE PORTERS 15:20-16:00

 

 

ΤΗΕ ΡΑRΙΑΗ 14:30-15:00