CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

Bob Geldof auf der Ruhrbühne

Bob Geldof live auf der Bühne. Foto Cynthia Geyer/Universal Music
Bob Geldof live auf der Bühne. Foto Cynthia Geyer/Universal Music

[Update160315: Es gibt keine Karten mehr im Vorverkauf] Mit einer breiten musikalischen Palette von Rock bis Country, Gothic bis Reggae und Kinderlieder bis Punk wartet in diesem Jahr das RUHRBÜHNEN-Open Air am Wochenende von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. August vor der historischen Kulisse des Mülheimer Schlosses Broich auf. Prominenter Höhepunkt: das Gastspiel von Bob Geldof & Band am Samstag: Der irische Gitarrist, Sänger, Songwriter und Hauptinitiator des Projekts „Band Aid“, Bob Geldof gastiert mit seiner Band am Samstagabend auf der Bühne im Broicher Schlosshof. Geldof hatte sich allerdings schon vor seinem politischen Engagement gegen den Hunger auf der Welt einen großen Namen als Mastermind der BOOMTOWN RATS („I don’t like Mondays“) gemacht.

Sein Auftritt ist auch deshalb interessant, weil sich Sir Bob schon länger nicht mehr in unseren Breiten hat sehen lassen. Seine letzte Deutschland-Tour liegt bereits einige Jahre zurück, als er sein jüngstes, 2011 erschienenes Soloalbum „How To Compose Popular Songs That Will Sell“ bewarb. Zwischendrin macht er allerdings immer wieder mit politischen Aktionen zur Bekämpfung des Hungers auf der Welt auf sich aufmerksam.

Als Vorband heizen JOIN THE RHYTHM mit ihrem Mix aus Rock und Pop der 1960er bis 1990er Jahre kräftig ein. Konzertbeginn am Samstag, 13. August, ist um 19.00 Uhr, Einlass zum Konzert um 17.30 Uhr. Mehr Infos und Karten gibt es HIER.