CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

THUNDER - Rip It Up

Die britischen Classic-Rocker THUNDER servieren uns mit „Rip It Up“ ihr elftes Studioalbum. Ziemlich gutes Ding, findet unser Rezensent.

BLACK STAR RIDERS - Heavy Fire

Die BLACK STAR RIDERS legen mit „Heavy Fire“ ihren dritten Longplayer vor und klingen diesmal erstaunlich wenig wie THIN LIZZY, wundert sich unser Kritiker und fragt sich: Ist das gut?

KREATOR - Gods Of Violence

Ihr 14. Studioalbum legen mit „Gods Of Violence“ die Essener Thrasher KREATOR vor. Eine überzeugende Mischung aus Melodie und Brutalität, findet unser Rezensent.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

Die SCORPIONS rocken noch immer, unter anderem am 18.3. in Dortmund. Foto: Marc Theis
Die SCORPIONS rocken noch immer, unter anderem am 18.3. in Dortmund. Foto: Marc Theis

KONZERTTIPP:

Die SCORPIONS und die ewige Rückkehr

Eigentlich wollten sie schon in Rente. Aber die SCORPIONS haben noch mal Blut geleckt und machen sich zum 50. Bandgeburtstag noch mal auf – im Gepäck die aktuelle Scheibe „RETURN TO FOREVER“.

Seit einem halben Jahrhundert stehen die SCORPIONS für einen teutonischen Hardsound und großartige Konzerte. Mit ihrer 50th-Anniversary-World-Tour laden die Meister des Rocks zur ultimativen Rock’n Roll Party.

Bis zu 14 Trucks mit über 60 Tonnen Equipment bewegen 150 Mitarbeiter, um die 27 Meter breite und 15 Meter hohe Bühne mit mehr als 250 km Kabeln pünktlich erstehen zu lassen.

Auf der werden dann Klassiker wie „Rock You Like A Hurricane“, „Still Loving You“, „Big City Nights“, „Wind Of Change“ sowie mit neue Nummern wie „We Built this House“ und „Rock’n Roll Band“ zum Vortrag gebracht.

Die Hannoveraner Band um Klaus Meine, Rudolf Schenker und Matthias Jabs hat live noch immer Dampf auf dem Kessel. Mit über 100 Millionen verkaufter Tonträger sowie an die 5.000 erfolgreich gespielten Konzerten in 80 Ländern der Erde gehören die SCORPIONS zu den mit Abstand erfolgreichsten deutschen Rockern.

Ende 2015 stellte die Band mit sechs gleichzeitigen Album-Charteinstiegen ihrer „50th Anniversary Deluxe Edition“ einen neuen Rekord in Deutschland auf. Dies haben bis jetzt nur die Beatles, Michael Jackson oder Whitney Houston geschafft. In Japan konnten die SCORPIONS ebenfalls an ihre großen Erfolge anknüpfen und platzierten ihre sechs Alben gleichzeitig in den Top 20 der Album Charts.

In diesen Tagen startet „50th-Anniversary-World-Tour“ in Deutschland. Im Gepäck: eine spektakuläre Live-Show, mit der das fünfzigjährige Jubiläum dieser einmaligen Band – den SCORPIONS - die Generationen von Menschen auf der ganzen Welt begeistert, gebührend gefeiert wird. In unseren Breiten sind die Altrocker am 18. März in der Dortmunder Westfalenhalle zu sehen. Karten gibt es HIER

 

Unterwegs:

14.03.2016 Stuttgart Hanns-Martin-Schleyer-Halle

16.03.2016 München Olympiahalle München

18.03.2016 Dortmund Westfalenhalle 1

19.03.2016 Mannheim SAP ARENA

21.03.2016 Hamburg Barclaycard Arena

23.03.2016 Berlin Mercedes-Benz Arena

24.03.2016 Leipzig Arena – Leipzig

26.03.2016 Frankfurt am Main Festhalle Frankfurt

27.03.2016 Köln LANXESS arena