CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

EXODUS in der Zeche

Auf ihrer 2016er „Blood In, Blood Out“-Tour kommen die Thrash-Veteranen EXODUS auch nochmal in unseren Breiten vorbei. Am 31. März werden sie in der Bochumer Zeche zweifellos keine Gefangenen machen. Dafür spricht zumindest die ziemlich gute aktuelle Scheibe „Blood In, Blood Out“.

EXODUS gelten als eine der Urväter des Thrash und erblickten schon 1981 das Licht der metallischen Welt. Die Truppe hinterließ etwa musikalische Spuren bei Bands wie DEATH ANGEL, MACHINE HEAD, METALLICA oder SLAYER. Das gilt sicher auch deshalb, weil sie immer wieder andere Genregrößen mit frischem Personal versorgten. So wechselte 1983 Gitarrist Kirk Hammett von EXODUS zu METALLICA und gastiert sogar auf der neuen Scheibe nochmals. Auch EXODUS-Gitarrenmann Gary Holt leiht seine sechs Saiten derzeit aus, um SLAYER zu komplettieren. Derzeit besteht die Band aus Bandgründer Tom Hunting am Schlagzeug, Jack Gibson am Bass, Lee Altus und Gary Holt an den Gitarren sowie den zum neuen Album zurückgekehrten Sänger Steve ‚Zetro’ Souza.

Nachdem die Thrash-Veteranen in den letzten Jahren nur seltene Festival- oder Einzelshows hierzulande gespielt haben, gibt es für die deutschen Fans endlich wieder die volle Packung. Die Truppe aus San Francisco stellt ihr aktuelles „Blood In Blood Out“-Album im Rahmen einer ausgedehnten Deutschland-Tournee vor. In unseren Breiten spielen sie u.a. am 31. März in der Zeche Bochum. 

Karten kosten 26,90€ und sind HIER zu haben. 

 

Blood In, Blood Out - Tour 2016 in Deutschland

28.03. Munich - Backstage Halle

29.03. Stuttgart - dasCann

30.03. Aschaffenburg - Colos Saal

31.03. Bochum - Zeche

27.07. Osnabrück - Bastard Club

28.07. Siegen - Vortex Surfer

10.08. Cham/Regensburg - La

 

15.08. Karlsruhe - Substage