CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

SPIRITUAL BEGGARS: Retro-Knaller im Turock

Michael Amott (r.) und Sharlee D'Angelo am Bass können nicht nur die ganz harten Töne bei ARCH ENEMY.  Foto: Niels Holger Schmidt
Michael Amott (r.) und Sharlee D'Angelo am Bass können nicht nur die ganz harten Töne bei ARCH ENEMY. Foto: Niels Holger Schmidt

Mit den SPIRITUAL BEGGARS serviert das Turock am 2. April eine echte Retro-Knaller-Truppe. Die Schweden sind seit jeher knietief in den Siebzigern verankert. Fuzz-Gitarren und fette Schweineorgel dominieren den Sound, klassische Bands wie DEEP PURPLE prägen das Hörerlebnis, etwa bei "Diamond Under Pressure“. Diese und zehn weitere frische Nummern sind auf der gerade erschienen, vorzüglichen Scheibe "Sunrise To Sundown" nachzuhören. Neben dem von den Metallern ARCH ENEMY bekannten Mastermind Michael Amott an der Gitarre sind Tieftöner Sharlee D’Angelo – ebenfalls von ARCH ENEMY – Schlagzeuger Ludwig Witt, Tastenmann Per Wiberg und Sänger Apollo Papathanasio an Bord.

Dem Quintett eilt der Ruf voraus, eine vorzügliche Live-Formation zu sein. Deshalb kann der Besuch der Spielstätte am Viehofer Platz bedenkenlos angeraten werden. Los geht es schon um 19 Uhr, Karten kosten geschmeidige 18 Euro und sind HIER zur haben. –nhs

 

 

SPIRITUAL BEGGARS – Live 2016 in Deutschland:

28.03. - Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld

29.03. - Aschaffenburg, Colos-Saal

31.03. - Leipzig, Hellraiser

01.04. - Hamburg, Logo

02.04. - Essen, Turock

12.04. - München, Strom

14.04. - Karlsruhe, Substage

28.04. - Berlin, Desertfest

 

07.07. - Ballenstedt, Rock Harz Open Air