CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Lassen wieder die Matte fliegen: ASPHYX. Foto: Niels Holger Schmidt
Lassen wieder die Matte fliegen: ASPHYX. Foto: Niels Holger Schmidt

Turock Open Air 2016 in Essen

Eine metallische Vollbedienung für lau bietet auch in diesem Jahr wieder das Turock Open Air am Viehofer Platz in Essen. Das „Umsonst & Draußen“-Festival des Essener Rockklubs fällt mit PENNYWISE, DARK TRANQUILITY, ASPHYX  (Bild oben) und JOHN DIVA AND THE ROCKETS OF LOVE als Headlinern und Mitstreitern wie den weiblichen Riffrockern THUNDERMOTHER oder den Punk-Urgesteinen DIE LOKALMATADORE ebenso stark aus, wie das schon gut ausgestattete Festival der benachbarten Metal-Kneipe NORD. Mit HONIGDIEB kommen auch Freunde schräger Klänge auf ihre Kosten.Apropos Kosten. Also: Nix wie hin. Hier gibt es das komplette Programm:

 

Das wird gegeben:

Freitag, 2. September

Einlass: 15:30 Uhr / Beginn: 16:30 Uhr

 

PENNYWISE

DIE LOKALMATADORE

THUNDERMOTHER

CROSSPLANE

STEAK NUMBER 8

CORPORAL SHRED

 

 

Samstag, 3. September

Einlass: 13:00 Uhr / Beginn: 14:00 Uhr

 

DARK TRANQUILITY

ASPHYX

DEBAUCHERY VS. BLOOD GOD

PYOGENESIS

DISBELIEF

BODYFARM

TBA.

GREYDON FIELDS

EAT MY BODY

 

 

Sonntag, 4. September

Einlass: 13:00 Uhr / Beginn: 14:00 Uhr

 

JOHN DIVA AND THE ROCKETS OF LOVE

HONIGDIEB

KRISIUN

SOULBURN

LAYMENT

TOXIC WALTZ

 

BALLS GONE WILD