CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

VENOM INC. in Essen

Die Black Metal-Veteranen VENOM gibt es mittlerweile quasi doppelt: Neben der der VENOM-Version von Basser und Frontmann Cronos sind seit 2015 unter dem Label VENOM INC. drei ehemalige Mitglieder selbstständig lärmend unterwegs und kommen am 26. Oktober ins Essener Turock.

Die beiden VENOM-Gründungsmitglieder Gitarrist Jeff „Mantas“ Dunn und Schlagzeuger Anthony „Abaddon“ Bray entschieden sich vergangenes Jahr, das Erbe der Band in Eigenregie fortzuführen. Genaugenommen sind VENOM Inc. die VENOM-Besetzung der Jahre 1989 bis 1992, denn an Gesang und Bass war damals Tony „Demolition Man“ Dolan mit im Boot, der nach dessen Abgang Cronos bei VENOM ersetzte.

Wie man in dem Promo-Video hören kann, lärmt die Truppe in bester VENOM-Tradition. Neben Live-Aufführungen der Band-Klassiker haben die Herren auch eigene Songs am Start, die auch auf einem künftigen Album landen sollen. Oben gibt es einen ersten Höreindruck.

Mit VITAL REMAINS, MORTUARY DRAPE, NERVOCHAOS und DESECRATOR werden gleich vier Vorgruppen aufgeboten.

Beginn ist deshalb schon um 19 Uhr. Karten kosten 20 € (VVK) bzw. 25 € (AK) und sind HIER zu haben.