CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

VENOM INC. in Essen

Die Black Metal-Veteranen VENOM gibt es mittlerweile quasi doppelt: Neben der der VENOM-Version von Basser und Frontmann Cronos sind seit 2015 unter dem Label VENOM INC. drei ehemalige Mitglieder selbstständig lärmend unterwegs und kommen am 26. Oktober ins Essener Turock.

Die beiden VENOM-Gründungsmitglieder Gitarrist Jeff „Mantas“ Dunn und Schlagzeuger Anthony „Abaddon“ Bray entschieden sich vergangenes Jahr, das Erbe der Band in Eigenregie fortzuführen. Genaugenommen sind VENOM Inc. die VENOM-Besetzung der Jahre 1989 bis 1992, denn an Gesang und Bass war damals Tony „Demolition Man“ Dolan mit im Boot, der nach dessen Abgang Cronos bei VENOM ersetzte.

Wie man in dem Promo-Video hören kann, lärmt die Truppe in bester VENOM-Tradition. Neben Live-Aufführungen der Band-Klassiker haben die Herren auch eigene Songs am Start, die auch auf einem künftigen Album landen sollen. Oben gibt es einen ersten Höreindruck.

Mit VITAL REMAINS, MORTUARY DRAPE, NERVOCHAOS und DESECRATOR werden gleich vier Vorgruppen aufgeboten.

Beginn ist deshalb schon um 19 Uhr. Karten kosten 20 € (VVK) bzw. 25 € (AK) und sind HIER zu haben.