CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

THUNDER - Rip It Up

Die britischen Classic-Rocker THUNDER servieren uns mit „Rip It Up“ ihr elftes Studioalbum. Ziemlich gutes Ding, findet unser Rezensent.

BLACK STAR RIDERS - Heavy Fire

Die BLACK STAR RIDERS legen mit „Heavy Fire“ ihren dritten Longplayer vor und klingen diesmal erstaunlich wenig wie THIN LIZZY, wundert sich unser Kritiker und fragt sich: Ist das gut?

KREATOR - Gods Of Violence

Ihr 14. Studioalbum legen mit „Gods Of Violence“ die Essener Thrasher KREATOR vor. Eine überzeugende Mischung aus Melodie und Brutalität, findet unser Rezensent.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg
Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg

Y & T im Essener Turock

Die amerikanische Hard Rock Band Y&T (ursprünglich „YESTERDAY AND TODAY“), die sich 1974 in der San Francisco Bay Area gründete, gilt als eine der Mütter des Genres. Spielte die Band zu Beginn nur regional eine Rolle, folgte mit dem Wechsel zu A&M Records Anfang der 80er der weltweite Erfolg mit mehreren goldenen Schallplatten und Charterfolgen.

 Viele populäre Rockbands wie METALLICA oder MÖTLEY CRÜE hatten ihre ersten Shows als Opener für Y&T. Einige ihrer Songs waren nicht nur in den Charts und laufen noch immer im Radio, sie sind vielen aus Filmen und TV Serien bekannt. Dazu zählt der Song „Summertime Girls“, der häufig in der US Serie Baywatch zu hören war. „Mean Streak“ war ihr größter Hit.

Seit ihrer Gründung, und trotz der kurzzeitigen Trennung 1990, veröffentlichte das Quartett um den Gitarristen Dave Meniketti 18 Alben und zahlreiche - und verkaufte über 4 Millionen. Tonträger. Seit April diesen Jahres ist Aaron Leigh als neuer Mann am Bass dabei.

Die Band zeichnet sich besonders durch ihre Energie – geladenen und passionierten Liveshows aus, mit denen sie ihre zahlreichen Fans weltweit heute noch begeistern.

Eine der seltenen Gelegenheiten, die Truppe zu sehen bietet sich dieser Tage im Essener Club Turock. Dort gastieren Meniketti & Co. am 13. Oktober. Teilnahme angeraten. Karten kosten 25 Euro und sind HIER zu haben.