CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg
Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg

Y & T im Essener Turock

Die amerikanische Hard Rock Band Y&T (ursprünglich „YESTERDAY AND TODAY“), die sich 1974 in der San Francisco Bay Area gründete, gilt als eine der Mütter des Genres. Spielte die Band zu Beginn nur regional eine Rolle, folgte mit dem Wechsel zu A&M Records Anfang der 80er der weltweite Erfolg mit mehreren goldenen Schallplatten und Charterfolgen.

 Viele populäre Rockbands wie METALLICA oder MÖTLEY CRÜE hatten ihre ersten Shows als Opener für Y&T. Einige ihrer Songs waren nicht nur in den Charts und laufen noch immer im Radio, sie sind vielen aus Filmen und TV Serien bekannt. Dazu zählt der Song „Summertime Girls“, der häufig in der US Serie Baywatch zu hören war. „Mean Streak“ war ihr größter Hit.

Seit ihrer Gründung, und trotz der kurzzeitigen Trennung 1990, veröffentlichte das Quartett um den Gitarristen Dave Meniketti 18 Alben und zahlreiche - und verkaufte über 4 Millionen. Tonträger. Seit April diesen Jahres ist Aaron Leigh als neuer Mann am Bass dabei.

Die Band zeichnet sich besonders durch ihre Energie – geladenen und passionierten Liveshows aus, mit denen sie ihre zahlreichen Fans weltweit heute noch begeistern.

Eine der seltenen Gelegenheiten, die Truppe zu sehen bietet sich dieser Tage im Essener Club Turock. Dort gastieren Meniketti & Co. am 13. Oktober. Teilnahme angeraten. Karten kosten 25 Euro und sind HIER zu haben.