CD & DVD-REVIEWS:

AMON AMARTH - The Pursuit Of Vikings

Die schwedischen Metal-Wikinger AMON AMARTH liefern dieser Tage eine Live-Vollbedienung der Extraklasse, wie man HIER nachlesen kann.

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg
Y&T in der 2016er Besetzung. Foto: Kelly Smith.jpg

Y & T im Essener Turock

Die amerikanische Hard Rock Band Y&T (ursprünglich „YESTERDAY AND TODAY“), die sich 1974 in der San Francisco Bay Area gründete, gilt als eine der Mütter des Genres. Spielte die Band zu Beginn nur regional eine Rolle, folgte mit dem Wechsel zu A&M Records Anfang der 80er der weltweite Erfolg mit mehreren goldenen Schallplatten und Charterfolgen.

 Viele populäre Rockbands wie METALLICA oder MÖTLEY CRÜE hatten ihre ersten Shows als Opener für Y&T. Einige ihrer Songs waren nicht nur in den Charts und laufen noch immer im Radio, sie sind vielen aus Filmen und TV Serien bekannt. Dazu zählt der Song „Summertime Girls“, der häufig in der US Serie Baywatch zu hören war. „Mean Streak“ war ihr größter Hit.

Seit ihrer Gründung, und trotz der kurzzeitigen Trennung 1990, veröffentlichte das Quartett um den Gitarristen Dave Meniketti 18 Alben und zahlreiche - und verkaufte über 4 Millionen. Tonträger. Seit April diesen Jahres ist Aaron Leigh als neuer Mann am Bass dabei.

Die Band zeichnet sich besonders durch ihre Energie – geladenen und passionierten Liveshows aus, mit denen sie ihre zahlreichen Fans weltweit heute noch begeistern.

Eine der seltenen Gelegenheiten, die Truppe zu sehen bietet sich dieser Tage im Essener Club Turock. Dort gastieren Meniketti & Co. am 13. Oktober. Teilnahme angeraten. Karten kosten 25 Euro und sind HIER zu haben.