CD & DVD-REVIEWS:

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

Loreena McKennitt – Lost Souls

Loreena McKennitt hat mit „Lost Souls“ nach langen Jahren mal wieder eine Scheibe mit eigenem Material am Start. Gekonnt setzt die Kanadierin mit deutlich hörbaren irischen und schottischen Wurzeln auf keltische und orientalische Klangwelten. Ziemlich gut findet das unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

MICHAEL SCHENKER FEST – Resurrection

Michael Schenker kommt auf seiner neuen Scheibe "

Resurrection" mit einem ganzen Stall prominenter ex-Mitstreiter um Eck und schafft es dabei auch noch eine gute Platte abzuliefern. Spannend, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker  - Poesie & Widerstand live

Konstantin Wecker ist inzwischen über 70, hat aber noch reichlich Leidenschaft und Druck auf dem Kessel. Das zeigt seine Jubiläums-Live-DVD „Poesie und Widerstand – live“

IM BLICKPUNKT: DEEP PURPLE

Ein unendlicher Abschied?

Die britischen Rock-Veteranen DEEP PURPLE legen mit “inFinite” noch einmal eine neue Scheibe vor - und zwar keine Schlechte, wie unsere Rezensent feststellt. Gleichzeitig gehen die älteren Herrschaften unter dem vieldeutigen Titel „The Long Goodbye Tour“ auf eine den Globus umspannende Gastspielreise. Wird das die letzte sein? Darauf wollten sich Roger Glover und Ian Paice - Bassist und Schlagzeuger der Hardrock-Dinos - im Interview nicht festlegen. Sie plauderten tiefenentspannt über aufhören oder nicht aufhören, die Anstrengungen mehrjähriger Welttourneen und den ersten Film, den es über die Entstehung eines DEEP PURPLE-Albums gibt. Unter dem Titel „From Here To inFinite“ hat nämlich Filmemacher Craig Hooper das Werden der neuen Scheibe minutiös nachgezeichnet. Wirklich lohnende Einblicke in Band-Interna, wie unser Rezensent meint. Während Glover und Paice gerade mächtig die Werbetrommel für die neue Scheibe rühren, ist DEEP PURPLE-Tastenmann Don Airey lieber solistisch unterwegs. Auch ihm statten wir bei seinem formidablen Gastspiel in der Zeche Bochum einen Besuch ab, wie man HIER sehen kann. -nhs

UNTERWEGS:

19.05.17 München, Olympiahalle

30.05.17 Hamburg, Barclaycard-Arena

06.06.17 Köln, Lanxess-Arena

07.06.17 Dortmund, Westfalenhalle 1

09.06.17 Leipzig, Arena Leipzig

10.06.17 Frankfurt, Festhalle Frankfurt

13.06.17 Berlin, Mercedes-Benz-Arena

14.06.17 Stuttgart, Hanns-Martin-Schleyer-Halle