CD & DVD-REVIEWS:

SLASH - Living The Dream

Mit „Living The Dream” hat Slash sein viertes Soloalbum und das dritte mit seinen Sänger Myles Kennedy am Start. Was davon zu halten ist steht HIER.

Alice Cooper - At The Olympia

Im vergangenen Jahr hat Schock-Rocker-Opa Alice Cooper mit dem Studioalbum „Paranormal" ja noch unter Beweis gestellt, dass er noch nicht reif für die Rente ist. Jetzt überzeugt er noch mit einem Doppel-Live-Dokument vom Tour-Finale.

ALCATRAZZ - Live In Japan 1984

Anfang 1984 tourte ex-RAINBOW und MSG-Röhre Graham Bonnet mit seiner Truppe ALCATRAZZ durch Japan. Im Schlepptau  Yngwie J. Malmsteen. Die Show aus dem Nakano Sun Plaza wird nun erweitert und überarbeitet wiederveröffentlicht. Lohnende Anschaffung, findet unser Rezensent.

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

OHRENFEINDT - Tanz nackt

Die Truppe um Chris Laut legt mit „Tanz nackt“ nunmehr Studioalbum Nr. 8 vor. Nicht schlecht, aber aber Rock’n‘Roller aus St. Pauli haben auch schon mal überzeugender abgeliefert, findet unser Rezensent.

STATUS QUO - Royal Albert Hall & Wacken

Francis Rossi ist – auch nach dem Ableben von Langzeit-Partner Rick Parfitt – noch voller Tatendrang. Mit den Rest-QUO serviert der letzte verbliebene Bandgründer dieser Tage gleich zwei Live-Alben. Überzeugen kann keins der beiden, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP: RUHRPOTT METAL MEETING

Keine stille Nacht in Oberhausen

Mit einem Line Up wie einer Dampfwalze wartet das diesjährige RUHRPOTT METAL MEETING am 8. und 9. Dezember in der Oberhausener Turbinenhalle bereits zum dritten Mal auf. Mit den Bay Area Thrash-Göttern TESTAMENT hat man einen Bärenstarkem Headliner gewinnen können. Der Rest des Line Ups an Abend Nr. 2 ist allerdings mit DORO, ANNIHILATOR, ORDEN OGAN oder DEATH ANGEL kaum schwächer. Auch der Eröffnungstag sind neben den NY-Thrashern OVERKILL auch MAX & IGGOR CAVALERA und ihrem RETURN TO ROOTS-Set am Start. Die brasilianischen Brüder haben mit den Thrash Metal-Pionieren SEPULTURA mit „Roots Bloody Roots“ ein epochales Werk geschaffen, auf das sie hier zurückblicken.

Daneben sind etwa die Jungs von GLORYHAMMER am Start. Ebenfalls dabei sind die finnischen Melodic Deather von INSOMNIUM und die Thüringer Death-Metaler DESERTED FEAR. 

Auf einer zweiten Bühne, die rein der Ruhrpott-Musikszene gewidmet, gastiert als Hauptact ONKEL TOM ANGELRIPPER, Kopf der Thrash-Veteranen SODOM. Er kurbelt mit seinen Heavy Metal-Versionen altbekannter Trinklieder wie „Es gibt kein Bier auf Hawai“ oder „Schnaps, das war sein letztes Wort“, den Bierumsatz an.

Also: Nix wie hin. Tickets sind hier zu haben.

FREITAG - 08.12.2017

RUHRPOTT STAGE

23.00-00.20 MAX & IGOR CAVALERA RETURN TO ROOTS

21.40-22.30 OVERKILL

20.30-21.20 INSOMNIUM

19.30-20.10 DESERTED FEAR

18.30-19.10 WOLFHEART

17.40-18.10 SAVAGE MESSIAH

15.30 Einlass Festival

 

SAMSTAG - 09.12.2017

RUHRPOTT STAGE

23.00-00.30 TESTAMENT

21.15-22.30 DORO

19.50-20.50 ANNIHILATOR

18.35-19.25 ORDEN OGAN

17.25-18.10 GLORYHAMMER

16.20-17.05 DEATH ANGEL

13.30 Einlass Festival

 

SAMSTAG - 09.12.2017

FLÖZ STAGE

20.30-21.30 ONKEL TOM ANGELRIPPER

19.15-20.05 DESPAIR

18.05-18.50 PHANTOM CORPORATION

17.00-17.45 ERAZOR

15.55-16.40 UNIVERSE

14.50-15.35 WIZARD

13.30 Einlass Festival