CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

Ex-Kumpel Tom Angelripper ist zurück auf dem Pütt - Er spielt mit SODOM auf Zollverein- Fotos: Niels Holger Schmidt
Ex-Kumpel Tom Angelripper ist zurück auf dem Pütt - Er spielt mit SODOM auf Zollverein- Fotos: Niels Holger Schmidt

KONZERTTIPP: SODOM & RAGE/REFUGE

Kohle & Stahl auf Zollverein

Mit dabei: Das Herner Doppel RAGE und REFUGE.
Mit dabei: Das Herner Doppel RAGE und REFUGE.

Gediegen geht es zu, auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein. Auf der, zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme, modernsten Zeche der Welt, hat heute die sogenannte Hochkultur einen festen Platz inne. In der ehemaligen Kohlewäsche befindet sich das Ruhr Museum, das ehemalige Kesselhaus wurde von Stararchitekt Sir Norman Foster zum Red Dot Design Museum umgebaut. Auch Konzerte werden hier regelmäßig veranstaltet, hauptsächlich aus dem Bereich Jazz und Klassik.

Am 27. Januar wird es aber in der Halle 5 so laut, wie es zuletzt zu Zeiten der Kohleförderung und ihrer Weiterverarbeitung war. Denn an diesem Tag gibt es das volle Brett und den Krach des Ruhrgebiets in spannender Mischung: aus Herne reisen RAGE, bzw. REFUGE an und spielen ihren Power-Metal, aus dem benachbarten Gelsenkirchen geben sich die Thrasher von SODOM die Ehre und werden bei diesem Fast-Heimspiel die ehrwürdige Zeche Zollverein erbeben lassen. Während sich bei Peavy Wagner der Bezug zur Zeche sich darauf beschränkt, dass er ein Kind des Ruhrpotts ist, dürfte sich SODOM-Frontmann Tom Angelripper, selbst ein waschechter ehemaliger „Kumpel“, besonders mit Blick auf seine Arbeitsvergangenheit auf das Konzert auf der schönsten Zeche der Welt freuen.

Metal und die harte, ehrliche Arbeit im Pott gehören untrennbar zusammen. Darum wird es groß und wir empfehlen jedem Metalhead unbedingt die Teilnahme!

 

Wann?: 27. Januar 2017, 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

Wo?: Zeche Zollverein, Areal A, Halle 5. Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

Quanta Costa?: VVK 20,- € (plus Gebühren)

Weitere Infos: Gibt es HIER