CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

Am 24. Februar lärmt es in der Zeche Carl

Foto: THE VERY END
Foto: THE VERY END

Am 24.Februar kommen in der Zeche Carl endlich einmal wieder die Freunde der härteren Gangart auf ihre. In der einstigen Hochburg für Metalkonzerte in Essen ist es deutlich ruhiger geworden, die Konzerte gediegener und das Publikum gesetzter. Diese Entwicklung wird von vielen kritisch gesehen, insbesondere von denen, die in der Zeche mit viel Schädelmucke groß geworden sind. Umso begrüßenswerter ist es, wenn nun mit dem GLOWING EMBER FESTIVAL wieder ordentlicher Lärm in die Zeche Carl einkehrt. Die Essener Station dieser Konzerttour, die an verschiedenen Orten jeweils andere Bands präsentiert, bietet die Lokalmatadoren THE VERY END auf. Man darf getrost davon ausgehen, dass Shouter Björn Gooßes und seine Mitstreiter auf diesem für sie heiligen Grund und Boden alles geben werden. Natürlich steht auch der Headliner des Abends für erstklassige Rock-Qualität: NITROGODS liefern mit ihrem stark an MOTÖRHEAD erinnernden Sound immer ordentlich ab und sind ein weiterer Garant für einen grandiosen Abend. Des Weiteren sind die Dark-Metaler [soon] aus Hamburg und ein weiterer Lokalmatador, die Thrasher GREYDON FIELDS mit am Start. Dazu kommt dann noch ein Special Guest, der noch nicht bekannt gegeben worden ist, aber sicher auch in das exquisite Line-Up passen wird. Also, nix wie hin!

 

Wo?: Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt Allee 100, 45326 Essen

Wann?: 24.2 2018

Preis?: VVK 15,- €, AK 19,-€

 

Facebook: