CD & DVD-REVIEWS:

URIAH HEEP - Living The Dream

Andere Rock-Dinos nehmen die Rockerrente in den Blick, URIAH HEEP legen mit „Living The Dream“ Studioalbum Nr. 25 (!) vor - und klingen dabei so gar nicht nach Rentnerband.

Eric Clapton: Life In 12 Bars (Soundtrack)

Dieser Tage schaut Eric Clapton in dem Dokumentarfilm „Life In 12 Bars“ auf sein Leben und seine Ausnahmekarriere zurück. Auch der Soundtrack hat es in sich, findet unser Rezensent.

Joe Bonamassa - British Blues Explosion Live

Joe Bonamassa ist bekanntlich ein ziemlich fleißiger Mann. Auf seinem neuen setzt er sich mit den Heroen der “British Blues Explosion” auseinander, also mit Eric Clapton, Jeff Beck und Jimmy Page. Ganz interessant, findet unser Rezensent.

AYREON – Best of Ayreon live

Die Zockertruppe um Arjen Anthony Lucassen serviert uns mit ihrem Doppellive-Album – wie der Titel schon andeutet – einen livehaftigen Durchmarsch durch ihr Schaffen seit 1995. Mitgeschnitten wurde das ganz bei den 2017er Tilburg-Konzerten. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

Auch Pfingsten 2018 wieder: Metal-Party in der Kanalbühne. Fotos: Niels Holger Schmidt
Auch Pfingsten 2018 wieder: Metal-Party in der Kanalbühne. Fotos: Niels Holger Schmidt

GEWINNEN:

GEWINNEN:

SAXON-Boss Biff kommt auch vorbei... Fotos: Niels Holger Schmidt
SAXON-Boss Biff kommt auch vorbei... Fotos: Niels Holger Schmidt

Auch in diesem Jahr haben wir für Euch wieder vier Karten für das Rock Hard Festival in Gelsenkirchen ergattert!

Um in den Genuss der Karten zu kommen, klickt bitte „Gefällt mir“ auf unserem Facebook-Profil und schreibt an redaktion@musical-observer.de mit dem Betreff: „Für lau zum Rock Hard Festival 2018“.

Der Einsendeschluss ist der 11. Mai 2018, 8 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Als Headliner konnte das Dortmunder Magazin die Das ROCK HARD FESTIVAL 2018 am Pfingstwochenende (Freitag, 18. Mai bis Sonntag, 20. Mai in Gelsenkirchen) lässt zum Szene-Familientreffen heuer zahlreiche alte Bekannte antreten. So gehören die personell umgekrempelten Ruhrpott-Veteranen SODOM zu den Headlinern.  Mit dabei sind auch neuerlich die britischen Metal-Haudegen SAXON (Bild) und die New-Jersey-Thrasher OVERKILL. Ferner sind u.a. noch AXEL RUDI PELL, ARMORED SAINT, THUNDERMOTHER ODER AUCH DIE Düstermänner MARDUK AM START.

Die 3-Tages-Tickets kosten 86,90 Euro inklusive aller Gebühren (Ticket + Camping: 108,40 Euro). Verfügbar sind wieder nur 7.500 Karten und die gibt es HIER 

Das wird gegeben:

Freitag (18. Mai)

15:00 – 15:40 Dawn Of Disease

16:00 – 16:40 Attic

17:05 – 17:50 Dool

18:15 – 19:15 Diamond Head

19:45 – 21:00 Tiamat

21:30 – 23:00 Sodom

 

Samstag (19. Mai)

12:30 – 13:10 Traitor

13:30 – 14:10 Nocturnal Rites

14:30 – 15:15 The New Roses

15:40 – 16:35 Leatherwolf

17:00 – 17:55 Cirith Ungol

18:20 – 19:15 Marduk

19:45 – 21:00 Axel Rudi Pell

21:30 – 23:00 Overkill

 

Sonntag (20. Mai)

12:00 – 12:40 Thundermother

13:00 – 13:45 Memoriam

14:10 – 14:55 Night Demon

15:20 – 16:20 Uli Jon Roth

16:45 – 17:45 Coroner

18:10 – 19:15 Backyard Babies

19:45 – 21:00 Armored Saint

21:30 – 23:00 Saxon