CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

L.A. GUNS wiedervereinigt in Essen

Wunder gibt es immer wieder: Die alten Sleaze-Streithähne Tracii Guns im Bild) und Phil Lewis haben es tatsächlich geschafft, nach anderthalb Dekaden Zickenkrieg und Parallelbetrieb von zwei Versionen der Band wieder eine gemeinsame Formation auf die Beine zu stellen. Und die kommt am 11. September in Essener Turock.

Mit dem überraschend guten 2017er Studioalbum „The Missing Peace“ und der 2018 folgenden Live Scheibe „Made in Milan“ hat die Truppe auch bereits zwei neue Veröffentlichungen am Start. Das nächste, 12., Studioalbum soll unter dem Titel „Wasn't Tomorrow Great“ schon im März 2019 folgen. Im Turock schaut die Truppe nach neuerlichen Besetzungswechseln nun neben den Vorturnern Tracii Guns an der Gitarre und Sänger Phil Lewis noch mit Adam Hamilton (von 2001 bis 2007 schon Bassist der Band, heute an der Rhythmusgitarre), Tieftöner, Johnny Martin und Schlagzeuger Shane Fitzgibbon vorbei. Im üppigen Vorprogramm sind JARED JAMES NICHOLS und STONE TRIGGER am Start.

Los geht es schon um  19:30 Uhr, karten kosten 25 € (VVK) bzw. 30 € (AK) und sind HIER zu haben.