CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP: SPIDERS, HORISONT & DEAD LORD

Angriff der Hardrock-Wikinger

Schweden-Vollbedienung im Essener Turock: Am Vatertag aka Christi Himmelfahrt (10. Mai) fallen die Hardrock-Wikinger gleich im Dreierpack ein:

Die großartigen SPIDERS, HORISONT und DEAD LORD bitten zum Tanzabend mit nicht ganz so leichter Unterhaltungsmusik im Stile der 70er.

Frontsirene Ann-Sofie Hoyles (Foto links) eröffnet die Darbietung mit ihren Göteburger Spinnen-Kollegen, die in Essen ihr formidables Album „Killer Machine“ im Gepäck haben. HORISONT kommen ebenfalls aus Göteburg und sind mittlerweile schon 10 Jahre im Geschäft. Mit „About time“ liegt ebenfalls eine erstklassige aktuelle Scheibe vor.

Bei den Stockholmern DEAD LORD darf man erwarten, dass die Truppe um Sänger & Gitarrist Hakim Krim mit ihrem THIN LIZZY-inspirierten Classic Rock den Laden aufmischen und das Auditorium in Verzückung versetzen wird. Nicht mehr ganz taufrisch aber bekanntlich wieder erstklassig ist ihr jüngstes Album „In Ignorance We Trust“. Fazit: Hingehen!

Los geht es um 20:30 Uhr, Karten kosten 19 € (VVK) bzw. 24 € (AK) und sind HIER zu haben.