CD & DVD-REVIEWS:

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

Don Felder - American Rock `N` Roll

Ex-EAGLES-Gitarrero Don Felder haut Personell auf seinem neuen Soloalbum „American Rock `N` Roll“ganz schön auf den Putz und schleppt eine ganze Promi-Brigade an, wie man HIER lesen kann,

Rossi/Rickard - We Talk Too Much

Herr Rossi sucht das Glück diesmal ohne seine Stammband STATUS QUO, Zusammen mit Sängerin Hannah Rickard frönt er seiner Leidenschaft für Country. Rockt nicht, findet unser Rezensent.

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

KONZERTTIPP:

Hart feiern: BULLET zum 100. Stadt-Geburtstag

Beim „Gladbeck Metal Birthday Bash“ wird am 18. Mai hart gefeiert, nämlich der 100. der Stadt. Und musikalisch hart zulangen werden die schwedischen ACCEPT-Anbeter BULLET als Headliner BULLET mit 90 Minuten klassischem Metal. Daneben hat der Förderverein Rockmusik Gladbeck fünf weitere Band verpflichtet. So schauen etwa die Essener Thrash-Institution DARKNESS, die Lokalmatadore TEUTONIC SLAUGHTER, GUILTY AS CHARGED aus Belgien, COMANIAC aus der Schweiz, sowie die Münsteraner Todesblei-Truppe ANTILLES. Letztere eröffnet das Bühnengeschehen um 15 Uhr. Unterstützt wird der einladende Verein von der evangelischen Kirche dem Kulturamt Gladbeck. Ort des Geschehens in Gladbeck-Brauck ist die Vehrenbergstrasse 82. Der Außenbereich hinter dem Gemeindezentrum ist das Festivalgelände.

Tickets kosten schmale 15 Euro und sind HIER zu haben. Gute Sache.