CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP:

DREAM THEATER freiluftig an der Turbohalle

Ein dickes Ding erwartet uns Open Air am 15. Juni an der Oberhausener Turbinenhalle. Dort wurden die US-Prog-Granaten DREAM THEATER zu einem Freiluft-Gastspiel verpflichtet. Angesichts der wieder bockstarken aktuellen Scheibe des US-amerikanischen Quintetts „Distance Over Time“ wird das sicher eine vorzügliche Darbietung.

Insgesamt 15 Million Platten hat die Zockertruppe mittlerweile weltweit verkauft und gehört damit zweifelsfrei zu den erfolgreichsten Progressive Metal-Bands des Planeten

Für ihr neuestes, 14., Studioalbum Album ging das Quintett vier Monate im abgeschiedenen Monticello im US-Bundesstaat New York im Yonderbarn-Studio in Klausur. Heraus gekommen ist eine organische Platte, die wieder mehr an die Frühwerke des Virtuosen-Fünfers erinnert. Unglaublich virtuos und komplex, aber mit einem guten Händchen für Dramatik und große Melodiebögen. Wenn das Quintett mit Sänger James LaBrie, John Petrucci an der Gitarre, Tastenmann Jordan Rudess, John Myung am Bass und Mike Mangini am Schlagzeug diese Form auch für die anstehenden Gastspiel hält, werden das große Konzerte.(Drums) ist seit jeher für seine energiegeladenen Konzerte bekannt.

In unseren Breiten gastieren sie am Samstag, 15. Juni 2019 auf dem Festivalgelände an der Turbinenhalle Oberhausen. Mit dabei sind dort REDS’COOL, GHOST IRIS sowie LAST TEMPTATION. Los geht es schon um 18 Uhr, Tickets kosten 53,50 Euro (VVK zzgl. Gebühren). Nix wie hin. -nhs

 

UNTERWEGS:

15. Juni - Turbinenhalle, Oberhausen

26. Juni - Junge Garde, Dresden

27. Juni - Tempodrom, Berlin

20. Juli - Zitadelle, Mainz

21. Juli - Zeltspektakel, Winterbach

22. Juli - Hohentwielfestival, Singen