CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

KONZERTTIPP:

DREAM THEATER freiluftig an der Turbohalle

Ein dickes Ding erwartet uns Open Air am 15. Juni an der Oberhausener Turbinenhalle. Dort wurden die US-Prog-Granaten DREAM THEATER zu einem Freiluft-Gastspiel verpflichtet. Angesichts der wieder bockstarken aktuellen Scheibe des US-amerikanischen Quintetts „Distance Over Time“ wird das sicher eine vorzügliche Darbietung.

Insgesamt 15 Million Platten hat die Zockertruppe mittlerweile weltweit verkauft und gehört damit zweifelsfrei zu den erfolgreichsten Progressive Metal-Bands des Planeten

Für ihr neuestes, 14., Studioalbum Album ging das Quintett vier Monate im abgeschiedenen Monticello im US-Bundesstaat New York im Yonderbarn-Studio in Klausur. Heraus gekommen ist eine organische Platte, die wieder mehr an die Frühwerke des Virtuosen-Fünfers erinnert. Unglaublich virtuos und komplex, aber mit einem guten Händchen für Dramatik und große Melodiebögen. Wenn das Quintett mit Sänger James LaBrie, John Petrucci an der Gitarre, Tastenmann Jordan Rudess, John Myung am Bass und Mike Mangini am Schlagzeug diese Form auch für die anstehenden Gastspiel hält, werden das große Konzerte.(Drums) ist seit jeher für seine energiegeladenen Konzerte bekannt.

In unseren Breiten gastieren sie am Samstag, 15. Juni 2019 auf dem Festivalgelände an der Turbinenhalle Oberhausen. Mit dabei sind dort REDS’COOL, GHOST IRIS sowie LAST TEMPTATION. Los geht es schon um 18 Uhr, Tickets kosten 53,50 Euro (VVK zzgl. Gebühren). Nix wie hin. -nhs

 

UNTERWEGS:

15. Juni - Turbinenhalle, Oberhausen

26. Juni - Junge Garde, Dresden

27. Juni - Tempodrom, Berlin

20. Juli - Zitadelle, Mainz

21. Juli - Zeltspektakel, Winterbach

22. Juli - Hohentwielfestival, Singen