CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

KONZERTTIPP: TESTAMENT, EXODUS & DEATH ANGEL

Valentinstags-Massaker in der Turbohalle

Es wird eine Art musikalisches Valentinstags-Massaker: Am 14. Februar hängt der Himmel in Oberhausen ganz sicher nicht voller Geigen, sondern lautstarker Stromgitarren. Dann fallen nämlich gleich drei Bay Area Thrash-Legenden in der Turbinenhalle ein. TESTAMENT, EXODUS und DEATH ANGEL schauen bei ihrer programmatisch betitelten „The Bay Strikes Back“ auch in unseren Breiten vorbei. Da bleibt sicher kein Auge trocken. TESTAMENT arbeiten derzeit am Nachfolger ihrer 2016er Scheibe „Brotherhood Of The Snake“, der den Titel „Titans Of Creation“ tragen wird und am 3. April erscheint. Bei der ersten Single „Night Of The Witch“ geht schon ordentlich die Post ab.

EXODUS feilen derweil am Nachfolger ihrer 2014er Veröffentlichung „Blood In, Blood Out“. DEATH ANGEL haben ihre erst im vergangenen Jahr veröffentlichte Liedersammlung „Humanicide“ im Gepäck.

Los geht es in der Turbinenhalle um 19:00 Uhr. Karten kosten 43,95und sind HIER zu haben.

UNTERWEGS:

06.02.2020 DK Copenhagen, Amager Bio

07.02.2020 SE Stockholm, Arenan Fryshuset

08.02.2020 NO Oslo, Rockefeller

10.02.2020 FI Helsinki, The Circus

11.02.2020 FI Tampere, Pakkahuone

13.02.2020 DE Hamburg, Docks

14.02.2020 DE Oberhausen, Turbinenhalle

15.02.2020 DE Wiesbaden, Schlachthof

16.02.2020 NL Utrecht, Tivoli

18.02.2020 DE Berlin, Huxleys

19.02.2020 PL Wroclaw, Orbita Hall

20.02.2020 AT Vienna, Arena

21.02.2020 DE Munich, Backstage

22.02.2020 DE Filderstadt, Filharmonie

24.02.2020 CH Zürich, Volkshaus

25.02.2020 IT Milano, Live Club

27.02.2020 ES Barcelona, Razzmatazz

28.02.2020 ES Madrid, Palacio Vistalegre

29.02.2020 FR Toulouse, Bikini

01.03.2020 FR Paris, Elysee Montmartre

03.03.2020 UK Bristol, O2 Academy

04.03.2020 IE Dublin, National Stadium

06.03.2020 UK London, The Forum

07.03.2020 UK Manchester, Academy

08.03.2020 UK Glasgow, Barrowland

10.03.2020 BE Brussels, AB

11.03.2020 DE Hannover, Capitol