CD & DVD-REVIEWS:

AVANTASIA – Moonglow

Tobias Sammet ist bekanntlich ziemlich rührig. Auf „Moonglow“ wartet er mit reichlich Bombast und Promis auf. WEITERLESEN

JOHN DIVA: Mama Said Rock Is Dead

Mit ihrem Debütalbum schauen die als erstklassige Live-Unterhalter bekannten JOHN DIVA & The Rockets Of Love dieser Tage ums Eck.. Ganz schön viel 80er, findet unser Rezensent.

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

BILDERSTRECKE

HUNDRED SEVENTY SPLIT in Hamm

Frisch und spielfreudig präsentierten sich am 24. März HUNDRED SEVENTY SPLIT bei ihrem Gastspiel in der Kulturfabrik Hamm. Bassist Leo Lyons und Gitarrist Joe Gooch rockten.

Eigentlich sind die beiden bei den mopsfidelen Rentnerrockern TEN YEARS AFTER aktiv, Lyons als Ur-Mitglied, Gooch als Neuzugang vor einigen Jahren. Mit der Truppe sind sie aber offenbar nicht ganz ausgelastet. Ihre Neben-Band hat aber ebenfalls Unterhaltungswert. Mit ihrem Stop auf der „The World Won´t Stop Tour 2012” am Rande des Potts stellten sie das unter Beweis. Im Mittelpunkt stand natürlich das Material von ihrer gleichnamigen (bisher einzigen) Scheibe. Spritzigen, energiegeladenen Blues-Rock brachten sie einem zufriedenen Publikum in dem kleinen Klub zu Gehör. Sauber gespielt und mit unüberhörbarem Spaß an der Freud. Das konnte man nicht nur dem breiten Dauergrinsen von Lyons entnehmen. Gooch bewies nicht nur eine erstklassige Blues-Stimme, sondern auch virtuoses Können auf den sechs Saiten. Tour-Drummer Damon Sawyer legte zusammen mit Lyons ein solides Fundament unter Goochs gitarristische Eskapaden. Geil. Eine Bilderstrecke gibt es HIER.