CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

BILDERSTRECKEN:

Shout It out Loud-Festival III in Wetter

Zum dritten Mal ging das Familientreffen der Haarspray-Metalszene am 13. Oktober mit dem „Shout it out loud“-Festival über die Bühne des Stadtsaals Wetter. Allerdings nicht ganz pannenfrei.

Auf einmal ging alles zu vorgerückter Stunde ganz schnell: Als die schwedischen Neo-Sleazer CRASHDIET ordentlich Stimmung in der kleinen Stadthalle am Ufer des Harkortsees gemacht hatten, enterte überraschend ein freundlicher junger Mann vom Veranstalter die Bühne und bat kurz um Aufmerksamkeit. „Bitte verlasst alle die Halle. Die Rauchmelder haben angeschlagen und wir müssen die Halle räumen, bis die Feuerwehr da ist“, sagte der. Da war es dann vorbei mit der Partystimmung, die bis dahin mehrheitlich in dem kleinen Rund geherrscht hatte. Denn mit Bands wie FATAL SMILE, CRAZY LIXX oder den US-Veteranen BANG TANGO war das Treffen, das der Veranstalter kurzfristig aus der um ein Vielfaches größeren Mülheimer Rhein-Ruhr-Halle nach Wetter verlegt hatte, gut besetzt. Als besonderer Leckerbissen erwies sich auch das akustische Solo-Gastspiel von WHITE LION-Frontmann MIKE TRAMP werden. Ob schließlich STEVEN PEARCY, der Sänger der Glam-Veteranen RATT und prominentester Haarsprayrocker des Abends, noch die Bühne enterte, entzieht sich der Kenntnis des Berichterstatters, da er die Veranstaltung verlies, als die Brandbekämpfer mit Blaulicht, Sirenen und großem Gerät vor der Halle anrückten.

 

Bilderstrecken gibt es hier:

CRASHDIET

BANG TANGO

MIKE TRAMP