CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Konstantin Wecker – Weltenbrand

Konstantin Wecker kommt aktuell mit großem Besteck. Beim „Weltenbrand“ begleiten ihn die Bayerischen Philharmonie. Beeindruckend, findet unser Rezensent.

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

BILDERSTRECKE:

„Shout it out loud“ II-Fest in Mülheim

Zum zweiten Mal versammelten sich am 10. März Sleaze- und Glamrockfans zum „Shout it out loud“ II-Festival in Mülheim. Es wurde eine fröhliche Partie, wenn auch mit ein paar kleine Schönheitsfehlern.

 

Leider nur zu einen Drittel gefüllt war die Mülheimer Sporthalle, als eine ganze Brigade von Haarsprayrockern zünftig in die Saiten haute. Das mag mit dem etwas holpernden Prozess bei der Zusammenstellung des Line Ups zusammenhängen. Die als Headliner auserkorenen QUIET RIOT mussten passen, kurz vor der Veranstaltung fielen CRASHDIET verletzungsbedingt auch noch aus. Sei es drum: Den Headliner-Slot übernahmen die Schweden HARDCORE SUPERSTAR (Bild oben) und mischten den Fanschar kräftig auf. Ein Bühnengraben wäre da sehr hilfreich gewesen, um dem ernormen Geschiebe an der Bühnenkante Herr zu werden.

Auch die zweite Führungsgruppe DANGEROUS TOYS (Bild rechts) rockte als härteste Truppe des Abends erfolgreich das Haus. Dagegen fielen VAIN mit echten Alterungserscheinungen deutlich ab. Hingegen präsentierte sich Stevie Rachelle (Bild unten) mit Musikern seiner Bands TUFF und SHAMELESS sowie der Unterstützung von Lokalmatador Andy Brings gut aufgestellt. Höhepunkt des Abends: Der grandiose Auftritt der Niederländer VANDERBUYST. ebenfalls ordentlich: Die Briten SISTER.

Die gute Nachricht: Bereits am 13. Oktober geht die nächste Ausgabe über die Bühne der Mülheimer Sporthalle. Diesmal mit dabei: BANG TANGO, TYGERTAILZ, CRAZY LIXX und die dann hoffentlich wieder gesundeten CRASHDIET.

 

Bilderstrecken gibt es hier:

HARDCORE SUPERSTAR

DANGEROUS TOYS

VAIN

TUFF & SHAMELESS

VANDERBUYST

SISTER