CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

BILDERSTRECKEN:

THIN LIZZY & QUIREBOYS bei der ROCKS-Geburtstagsfeier

Mit einem stimmigen, dreiteiligen Live-Programm feierten die Kollegen des Classic Rock-Magazin ROCKS den fünften Geburtstags ihrer unterhaltsamen Postille. Am 16. November servierten die bestens aufgelegten THIN LIZZY bei ihrem letzten BRD-Gastspiel unter diesem Namen Hits wie „The Boys Are Back In Town“ oder „Whiskey In The Jar“. Großartiger Gig der runderneuerten Truppe mit dem nneuen Sänger Ricky Warwick. Da man nun den ersten Longplayer seid dem Tod von Phil Lynott aufnimmt, trennt man sich vom alten Namen.

Ebenfalls sehr retro: Die QUIREBOYS. Das Sextett aus London verwurstete das Vermächtnis der FACES und der ROLLING STONES zu einer schmackhaften Sound-Pastete. Guter Auftritt. Eine bärenstarke (wenn auch in Wortsinne unterbelichtete) Eröffnung lieferten ORCHID, die wohl besten Widergänger der frühen BLACK SABBATH auf dem Markt.

 

Bilder gibt es hier:

THIN LIZZY

QUIREBOYS

 

SPIKE von den QUIREBOYS
SPIKE von den QUIREBOYS