CD & DVD-REVIEWS:

ACCEPT - Symphonic Terror

Das Zusammenspiel von Metalband und Symphonie Orchester probieren die Teutonen-Metal-Veteranen auf dem aktuellen Live-Silberling „Symphonic Terror". Fast gleichzeitig m,it erscheinen haut Basser Peter Baltes in den Sack,  wie man HIER lesen kann..

Walter Trout - Survivor Blues

Doppeldeutig kommt Walter Trout bei seiner aktuellen Scheibe „Survivor Blues” um die Ecke, ist er doch vor nicht also langer Zeit selbst dem Tod gerade noch von der Schüppe gesprungen. Hier erweckt er aber (fast) vergessene Blues-Perlen zu neuem Leben, wie man HIER lesen kann.

THUNDER - Please Remain Seated

Die britischen Classic-Rocker THUNDER liefern ja regelmäßigen überzeugend erstklassige Hardwurstware ab. Diesmal sind sie allerdings ungewohnt ruhig unterwegs, wie man HIER lesen kann.

AMON AMARTH - The Pursuit Of Vikings

Die schwedischen Metal-Wikinger AMON AMARTH liefern dieser Tage eine Live-Vollbedienung der Extraklasse, wie man HIER nachlesen kann.

BULLET fegten im Turock ordentlich durch. Fotos (15): Niels Holger Schmidt
BULLET fegten im Turock ordentlich durch. Fotos (15): Niels Holger Schmidt

BILDERSTRECKE:

BULLET schlugen im Turock ein

Sie sind eine Band wie eine Dampfwalze: Die Schweden-Metal-Partykönige BULLET (Bild oben & links) machten am 22. November im Essener Turock keine Gefangenen. Hampus Klang, Hell Hofer & Begleitung hinterließen eine tobende Menge in dem Essener Rockclub. Die hatte auch nach 12 Nummern auf der Setliste und drei Zugaben noch immer nicht genug und gierte nach mehr.  BULLETS erstklassiger Heavy Rock irgendwo zwischen ACCEPT und AC/DC lies das Auditorium kräftig abfeiern.

Egal ob Frühwerke wie „Heading for the Top“ und „Bite the Bullet“ oder Kompositionen jüngeren Datums, etwa „Highway Pirates“, oder Knaller wie der Titeltrack der aktuellen Scheibe „Full Pull“: Diese Song-Granaten schlugen ein wie ein Geschoss und ließen das Hauthaar vielfach in Wallung geraten. Als adäquate Verstärkung erwies sich auch Alexander Lyrbo, der als neuer Schütze an der Sechssaitigen angeheuert hat.

Ebenfalls sehr überzeugend war das Vorprogramm. Von Füllmaterial keine Spur. Das galt für die ebenfalls schwedischen Traditionsmetaller SCREAMER. Die ließen erfolgreich die frühen 80er wiederauferstehen und bedienten sich dabei bei Genregrößen von MAIDEN bis MOTÖRHEAD. Kann was. Da standen auch die knackigen Ruhrpott Metaller GLORYFUL als Eröffnungsband des Abends nicht nach. –nhs

 

Hier gibt es große Bilderstrecken

BULLET

SCREAMER

GLORYFUL

BULLET

BULLET, Essen2013_01
BULLET, Essen2013_02
BULLET, Essen2013_03
BULLET, Essen2013_04
BULLET, Essen2013_05
BULLET, Essen2013_06
BULLET, Essen2013_07
BULLET, Essen2013_08
BULLET, Essen2013_09
BULLET, Essen2013_10
BULLET, Essen2013_11
BULLET, Essen2013_12
BULLET, Essen2013_13
BULLET, Essen2013_14
BULLET, Essen2013_15
BULLET, Essen2013_16sw
BULLET, Essen2013_17
BULLET, Essen2013_18

SCREAMER

SCREAMER, Essen2013_01
SCREAMER, Essen2013_02
SCREAMER, Essen2013_03
SCREAMER, Essen2013_04
SCREAMER, Essen2013_05
SCREAMER, Essen2013_06
SCREAMER, Essen2013_07
SCREAMER, Essen2013_08
SCREAMER, Essen2013_09
SCREAMER, Essen2013_10
SCREAMER, Essen2013_11
SCREAMER, Essen2013_12

GLORYFUL

GLORYFUL, Essen2013_09
GLORYFUL, Essen2013_01
GLORYFUL, Essen2013_02
GLORYFUL, Essen2013_03
GLORYFUL, Essen2013_04SW
GLORYFUL, Essen2013_05
GLORYFUL, Essen2013_06
GLORYFUL, Essen2013_07
GLORYFUL, Essen2013_08