CD & DVD-REVIEWS:

GOV'T MULE - Bring On The Music

 

Gov’t Mule sind vor allem eine Live-Band. Und so ist es durchaus logisch, dass sie

das 25. Bandjubiläum mit einem neuen Live-Dokument feiern. Und das sehr gekonnt, wie man HIER lesen kann.

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

BILDERSTRECKE:

IMPERIAL STATE ELECTRIC in der Zeche Carl

Ein klingendes Lebenszeichen gab am 2. April Ex-HELLACOPTERS Sänger Nicke Andersson in der Zeche Carl. Mit seinem neuen Projekt IMPERIAL STATE ELECTRIC rockte er das Haus.Deutlich rotziger als auf der aktuellen etwas schwachbrüstigen Scheibe “Pop War” ging Andersson mit seinen Mitstreitern sind Dolf de Borst am Bass, Tobias Egge an der Gitarre und Thomas Eriksson an der Schießbude zur Sache. In dieser Fassung erinnerte der neuer Mix aus Rock n’ Roll und Powerpop schon eher an Anderssons Ex-Kapelle. Eine Bilderstrecke gibt es HIER. Ganz ordentlich, wenn auch etwas schräg eröffnet wurde der Abend von den schwedischen Genre-Kollegen SATAN TAKES A HOLIDAY.