CD & DVD-REVIEWS:

Chris Rea - Road Songs ForLovers

Chris Rea meldet sich trotz herber gesundheitlicher Rückschläge wieder mit einer neuen Scheibe zurück. Auf „Road Songs For Lovers“ geht es wiederum extrem entspannt zur, wie unser Rezensent feststellt.

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

BILDERSTRECKE:

JEFF SCOTT SOTO im Turock

Seinen Ruf als absolute Top-Röhre untermauerte JEFF SCOTT SOTO am 16. April im Turock. Die Ex-Stimme der AOR-Giganten JOURNEY, von TALISMAN, Yngwie Malmsteen und Gott wem noch zog alle Register seines stimmlichen Könnens. Einfach beeindruckend, wie er schon mit der Eröffnungsnummer „Take You Down“ von der Solo-Scheibe „Damage Control“ mit einer ebenfalls formidablen Begleitband loslegte. Stilistisch servierte er US-Hardrock der modernen Machart, etwa der Funkrock-Groover „21st Century“ vom Album „Beautiful Mess“. Das kann man alles gut haben, hat allerdings selten Klassiker-Niveau. Dennoch: Unterhaltsamer Abend, der im Laufe des Auftrittes auch noch mit einem TALISMAN-Potpourri  aufgewertet wurde. Eine große Bilderstrecke gibt es HIER. -nhs