CD & DVD-REVIEWS:

D-A-D – A Prayer For The Loud

Satte acht Jahre lang haben uns D-A-D auf eine neue Studioscheibe warten lassen. Ob sich das Warten gelohnt hat, steht HIER.

WHITESNAKE - Flesh & Blood

David Coverdale ist bekanntlich auch schon 67 Lenze alt und marschiert inzwischen auf künstlichen Knien auf die Bühnen dieser Welt. Dennoch überrascht der alte Herr unseren Rezensenten auf „Flesh & Blood” ausgesprochen positiv.

KISS - KISSWORLD

Die Gruselrock-Veteranen und Marketing-Cracks setzen dieser Tage zur letzten Runde an. Auf ihrer „End of The Road“-Tour und mit der neuen (neuigkeitsfreien) Kompilation „KISSWORLD“, wie man HIER lesen kann.

Yngwie Malmsteen – Blue Lightning

Mit seinem neuen Album „Blue Lightning“ widmet sich Yngwie Malmsteen diesmal dem Blues. Oder zumindest das, was er dafür hält – und scheitert dabei grandios, findet zumindest unser Rezensent.

Robin Trower - Coming Closer To The Day

Die britische Blues(Rock) Legende Robin Trower liefert mit „Coming Closer To The Day“ auch mit 74 Lenzen noch immer kreativ ab, findet unser Rezensent.

BILDERSTRECKE:

JEFF SCOTT SOTO im Turock

Seinen Ruf als absolute Top-Röhre untermauerte JEFF SCOTT SOTO am 16. April im Turock. Die Ex-Stimme der AOR-Giganten JOURNEY, von TALISMAN, Yngwie Malmsteen und Gott wem noch zog alle Register seines stimmlichen Könnens. Einfach beeindruckend, wie er schon mit der Eröffnungsnummer „Take You Down“ von der Solo-Scheibe „Damage Control“ mit einer ebenfalls formidablen Begleitband loslegte. Stilistisch servierte er US-Hardrock der modernen Machart, etwa der Funkrock-Groover „21st Century“ vom Album „Beautiful Mess“. Das kann man alles gut haben, hat allerdings selten Klassiker-Niveau. Dennoch: Unterhaltsamer Abend, der im Laufe des Auftrittes auch noch mit einem TALISMAN-Potpourri  aufgewertet wurde. Eine große Bilderstrecke gibt es HIER. -nhs