CD & DVD-REVIEWS:

METALLICA - S&M2

METALLICA machen es nochmal mit Gefiedel und Tschingderassabum. Taugt das was? Wie die neue Orchester-Scheibe „S&M2“ ist steht HIER.

BLUES PILLS - Holy Moly!

Nach dem Abgang von Gitarrist Dorian Sorriaux sahen viele die BLUES PILLS bereits am Ende. Weit gefehlt. Die neue Scheibe "Holy Moly!" ist einfach stark, wie man HIER lesen kann.

PRIMAL FEAR - Metal Commando

Die einen sagen: Mat Sinner nimmt mit PRIMAL FEAR seit 22 Jahren immer wieder die gleiche Platte auf, die anderen finden: „Metal Commando“ ist die beste JUDAS PRIEST-Scheibe seit vielen Jahren. Welche Einschätzung stimmt, haben wir HIER aufgeschrieben.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

BILDERSTRECKEN:

RICHIE KOTZEN & MARKK 13 in Unna

Er kann deutlich mehr, als Griffbrett-Wichserei: Das stellte am 27. November Gitarrist und Sänger RICHIE KOTZEN beim einzigen Konzert in NRW unter Beweis. Der Mann, der neben verschiedenen virtuosen Soloprojekten auch schon mal bei den US-Hardrockern MR BIG und POISON (eher kurzzeitig) aushalf, gastierte in der Lindenbrauerei Unna mit seinem mit Elementen aus Soul, Blues, Funk und Jazz angereicherten Rockmix, wie er etwa auf seinem jüngsten Album „24 Hours“ zu hören ist. Dabei singt der Mann nicht nur vorzüglich und spielt atemberaubend Gitarre. Mit seinem Begleitduo groovte er auch phänomenal. Tolles Konzert, auch wenn ein Musiker dieses Niveaus vielleicht einen Ersatzgitarre mitführen sollte. Fünf Minuten Spielpause wegen Saitenrisses wirken zumindest eher semiprofessionell.

Als Dreingabe eröffneten deutlich rustikaler die Dortmunder Sleazer MARKK 13. Konnte man auch haben.

 

Bilderstrecken gibt es hier:

RICHIE KOTZEN

MARKK 13

 

GALLERIE: RICHIE KOTZEN