CD & DVD-REVIEWS:

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

ACCEPT – „The Rise Of Chaos“

ACCEPT haben die vierte Langrille mit Sänger Mark Tornillo am Start. „The Rise Of Chaos“ist eine gute, aber keine überragende Scheibe, befindet unser Rezensent HIER:

DEAD MEMORY – Welcome To My Fairytale

Die Essener Rocker DEAD MEMORY legen mit „Welcome To My Fairytale“ ist ein richtig gutes Rockalbum vor - finanziert per Crowdfundig. Hat sich gelohnt, findet unser Rezensent.

Gleich doppelt ausgestattet: THE CRIMSON PROJEKCT. Fotos: Niels Holger Schmidt
Gleich doppelt ausgestattet: THE CRIMSON PROJEKCT. Fotos: Niels Holger Schmidt

BILDERSTRECKE:

THE CRIMSON PROJEKCT in der Gruga

Beeindruckend: TONY LEVIN.
Beeindruckend: TONY LEVIN.

Auch wenn Mastermind Robert Fripp sicht in letzter Zeit nicht mehr blicken lässt: KING CRIMSON gibt es immer noch. Zumindest ein bisschen. Denn in diesen Tagen ist seine komplette Mannschaft, mit der Fripp bis 2008 auftrat, unterwegs. Das sind Tony Levin an Bass & Stick, Adrian Belew an der Gitarre & Gesang und Pat Mastelotto an den Schlaginstrumenten. Und die gaben sich unter anderem am 25. März in der Essener Gruga die Ehre.

Das Trio hatte sich zur Unterstützung auch Markus Reuter an der Touch Guitar, Julie Slick am Bass und Tobias Ralph am Schlagzeug mitgebracht, um die volle Wucht der Musik von KING CRIMSON zum Tragen zu bringen. Und so erklomm das „Double Trio“-Line Up der 90er Jahre die Bühne. Und die brach mit einer wahren Soundwand auf das gespannt wartende Auditorium herein. Alles komplex, alles progressiv, alles wenig eingängig – aber beeindruckend. Schon allein Tony Levins Darbietung am Stick war den Konzertbesuch wert.

Robert Fripp hat mittlerweile die Rückkehr von KING CRIMSON in neuer Besetzung, mit Tony Levin und Pat Mastelotto und gleich drei Schlagzeugern, für Ende 2014 angekündigt. Eine große Bilderstrecke von Essener Auftritt gibt es HIER.

BILDERSTRECKE: CRIMSON PROJEKCT

02-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_25
03-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_22
04-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_24
05-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_21
06-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_01
07-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_05
08-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_04
09-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_10
10-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_14
11-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_13
12-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_16
13-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_17
14-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_19
15-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_11
16-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_15
17-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_20
18-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_07
19-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_03
20-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_18
21-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_06
22-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_08
23-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_09
24-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_02
25-THE CRIMSON PROJEKCT, Essen2014_12