CD & DVD-REVIEWS:

Biff Byford - School of Hard Knocks

Biff Byford, hauptberuflich Frontmann und irgendwie auch Mastermind der NWOBHM-Veteranen SAXON serviert uns mit “School of Hard Knocks” sein Solo-Debüt. Was davon zu halten ist, steht HIER.

ROSE TATTOO – OUTLAWS

Die Aussie-Rabauken von ROSE TATTOO haben sich ihr 1978er Debüt nochmal in der aktuellen Besetzung vorgenommen. Wie das klingt, hat unser Rezensent Onkel Hotte HIER aufgeschrieben.

MONO INC. – The Book Of Fire

Die Hamburger Düsterrocker MONO INC. servieren uns mit „The Book Of Fire“ den Nachfolger ihres Erfolgsalbums “Welcome To Hell”. Zielgruppengerecht, urteilt unser Rezensent.

Molly Hatchet  - Battleground

Die Southern Rock-Veteranen MOLLY HATCHET kommen dieser Tage mit ihrer neuen Live-Scheibe „Battleground“ um die Ecke - mit Gesangsneuzugang Jimmy Elkins, wie man HIER lesen kann.

FOREIGNER - Double Vision: Then And Now

Wiedervereinigung bei FOREIGNER? Viele ahnten Arges. Aber sie Irrten. „Double Vision: Then And Now“ ist ein wirklich toller Konzertfilm und Live-Album, findet unser Rezensent.

MOTÖRHEAD – "1979"-Sets

Die MOTÖRHEAD-Nachlass- verwalter haben nochmal in ihren Archiven gekramt und hauen ein richtig dickes Ding raus. Genau genommen drei dicke Dinger, die das Jahr 1979 umfänglich reflektieren, wie man HIER lesen kann.

AIRBOURNE – Boneshaker

Die Australier AIRBOURNE melden sich mit Album Nr. 4 zurück. Und „Boneshaker“ lässt tatsächlich Wand und Gerippe erzittern, findet unser Rezensent.

Auch ersatzgeschwächt stark: SCORPION CHILD im Turock Essen. Fotos: Niels Holger Schmidt
Auch ersatzgeschwächt stark: SCORPION CHILD im Turock Essen. Fotos: Niels Holger Schmidt

BILDERSTRECKEN:

SCORPION CHILD & HORISONT in Essen

Ebenfalls gut aufgelegt: HORISONT
Ebenfalls gut aufgelegt: HORISONT

Ostern wurde auch im Essener Turock die Tradition gepflegt: Am 19. April servierten die Texas-Classic-Rocker SCORPION CHILD und ihre Mitstreiter von HORISONT zwar keine dicken Eier, aber den Sound der Siebziger.

Auf ihrer ersten Headliner-Tour in Europa schauten Sänger Aryn Jonathan Black, Christopher Jay Cowart an der Gitarre und Neu-Schlagzeuger Jon Rice auch in Essen vorbei und servierten einen fetten Retro-Cocktail aus Sound-Zutaten wie LED ZEPPELIN und BLACK SABBATH. Satt. Wer nicht vorbei schaute, war Bassist Shaun Diettrick Avants. Der hat sich kurz vor Tourbeginn verabschiedet und wurde ganz ordentlich temporär vertreten. Allerdings war die Setliste von SCORPION CHILD etwas ausgedünnt. Dennoch konnte das Quartett das vorzügliche Niveau der Scheibe weitgehend halten.

 

Auch die zweite Band des Abends lieferte ab. HORISONT waren stilistisch ebenfalls in Sachen Traditionspflege unterwegs, allerdings mit deutlichem SABBATH und STATUS QUO-Einschlag. Und am Ende wollte das Turock selbst nicht ganz auf Traditionspflege verzichten: Am Ausgang gab es für jeden Besucher ein Osterei.- nhs

BILDERSTRECKE: SCORPION CHILD

SCORPION CHILD, Essen2014_00
SCORPION CHILD, Essen2014_01
SCORPION CHILD, Essen2014_02
SCORPION CHILD, Essen2014_03
SCORPION CHILD, Essen2014_04
SCORPION CHILD, Essen2014_05
SCORPION CHILD, Essen2014_06
SCORPION CHILD, Essen2014_07
SCORPION CHILD, Essen2014_08
SCORPION CHILD, Essen2014_09
SCORPION CHILD, Essen2014_10
SCORPION CHILD, Essen2014_11

BILDERSTRECKE: HORISONT

HORISONT, Essen2014_02
HORISONT, Essen2014_03
HORISONT, Essen2014_04
HORISONT, Essen2014_05
HORISONT, Essen2014_06
HORISONT, Essen2014_07
HORISONT, Essen2014_08
HORISONT, Essen2014_09
HORISONT, Essen2014_10
HORISONT, Essen2014_11
HORISONT, Essen2014_12
HORISONT, Essen2014_13