KONZERTTIPP:

AC/DC-Taktgeber Phil Rudd im Turock

Prominenter Besuch im Turock in Essen. Am 22. September gibt sich der, bei AC/DC wegen verschiedener Drogengeschichten in Ungnade gefallene, Schlagzeug-Gott Phil Rudd mit seiner Solo-Truppe die Ehre. Die hat mit „Head Job“ jüngst eine ganz ordentliche Pub Rock-Scheibe rausgebracht. Das klingt nicht wie AC/DC, aber die Riff-Rock-Könige scheinen an allen Ecken und Enden durch.

Wie das live klingt, kann man für günstige 25 Euro (VK) ab 20 Uhr in dem Essener Club bewundern. Karten gibt es HIER.

CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 

MR. BIG – Defying Gravity

Die US-Zockertruppe MR. BIG meldet sich mal wieder zu Wort. Bei „Defying Gravity“ bleibt sie aber unter ihren Möglichkeiten. Nicht spielerisch, aber kompositorisch, stellt unser Rezensent fest.

Absolut erstklassig: DEAD LORD. Fotos: Niels Holger Schmidt
Absolut erstklassig: DEAD LORD. Fotos: Niels Holger Schmidt

BILDERSTRECKE:

AUDREY HORNE & DEAD LORD im Kulttempel

Ganz große Show: AUDREY HORNE
Ganz große Show: AUDREY HORNE

Was soll man über DEAD LORD schon sagen: Die vier Schweden sind eine der interessantesten Newcomer des Classic Rock Genres der letzten Jahre – gerade weil sie ultradogmatisch am THIN LIZZY Sound der Siebziger kleben. Und sie sind eine grandiose Live Band. Das stellten sie jüngst auch im Packet mit den Norwegern AUDREY HORNE im Oberhausener Kulttempel unter Beweis. Die Herren Hakim Krim (Gesang, Gitarre), Olle Hedenström (Gitarre), Bassist Martin Nordin und Schlagzeuger Adam Lindmark servierten ein erstklassiges Gastspiel, bei dem sie natürlich ihre neue Scheibe „Heads Held High“ promoteten, etwa mit der Eröffnungsnummer Farewell. Bei den Quintett passt einfach alles: Uhrzeitartige Rhythmusgruppe, geile Hooklines und präzise Harmonie Leads von den beiden Sechsaitern. Top. Neben weiterem frischem Material wie „Ruins“ oder „When History Repeats Itself“ gab es natürlich auch kleine Gassenhauer vom Erstling wie „Onkalo“ oder „Hammer to the Heart“. Und selbst ihre Debütsingle „No Prayers Can Help You Now“ wurde gewürdigt. Geil.

Da mussten die Norweger AUDREY HORNE sich schon ganz schön ins Zeug legen. Taten sie auch. Die Truppe um Sänger Torkjell Rød bewies einmal mehr Entertainerqualitäten und toppte das Showpotential der schwedischen Kollegen noch deutlich. Mit Frontmann Rød und Tieftöner Espen Lien hat das Quintett zwei absolute Rampensäue in ihren Reihen. Und auch die Gitarrenabteilung aus Arve Isdal und Thomas Tofthagen war nie um eine Pose verlegen.

Mit Knallern wie „There Goes A Lady“ oder „Blaze of Ashes“ hat die Truppe ebenfalls starke Nummern im Gepäck, die vor allem live noch zusätzlich gewinnen. Ebenfalls großartig. –nhs

BILDERSTRECKE: DEAD LORD

DEAD LORD, Oberhausen2015_01
DEAD LORD, Oberhausen2015_02
DEAD LORD, Oberhausen2015_03
DEAD LORD, Oberhausen2015_04
DEAD LORD, Oberhausen2015_05
DEAD LORD, Oberhausen2015_06
DEAD LORD, Oberhausen2015_07
DEAD LORD, Oberhausen2015_08
DEAD LORD, Oberhausen2015_09
DEAD LORD, Oberhausen2015_10
DEAD LORD, Oberhausen2015_11
DEAD LORD, Oberhausen2015_12
DEAD LORD, Oberhausen2015_13
DEAD LORD, Oberhausen2015_14
DEAD LORD, Oberhausen2015_15
DEAD LORD, Oberhausen2015_16
DEAD LORD, Oberhausen2015_17
DEAD LORD, Oberhausen2015_18
DEAD LORD, Oberhausen2015_19
DEAD LORD, Oberhausen2015_20
DEAD LORD, Oberhausen2015_21
DEAD LORD, Oberhausen2015_22
DEAD LORD, Oberhausen2015_23
DEAD LORD, Oberhausen2015_24
DEAD LORD, Oberhausen2015_25
DEAD LORD, Oberhausen2015_26
DEAD LORD, Oberhausen2015_27
DEAD LORD, Oberhausen2015_28
DEAD LORD, Oberhausen2015_29

BILDERSTRECKE: AUDREY HORNE

AUDREY HORNE, Oberhausen2015_01
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_02
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_03
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_04
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_05
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_06
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_07
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_08
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_09
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_10
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_11
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_12
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_13
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_14
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_15
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_16
AUDREY HORNE, Oberhausen2015_17