CD & DVD-REVIEWS:

MOTÖRHEAD – Under Cöver

Wie ist die neue MOTÖRHEAD-Coverscheibe? Darüber gehen die Meinungen in der Redaktion doch ziemlich auseinander, wie man HIER lesen kann.

QUIET RIOT – ROAD RAGE

QUIET RIOT sind (mal wieder) mit nem neuen Sänger - dem  „American Idol“- Gewinner James Durbin und neuem Album unterwegs-. Die Scheibe hat eine ziemlich turbulente Entstehungsgeschichte, wie man HIER nachlesen kann.

DIRKSCHNEIDER Nochmal Back To The Roots

Herr DIRKSCHNEIDER hat mal wieder ne neue Live-Scheibe aufgenommen - mit Material seiner Ex-Kapelle ACCEPT. Der Sinngebung dieser Unterfangens spürt HIER unser Rezensent Markus Renner nach:

EDGUY – Monuments

Die Umsatzkönige EDGUY fräsen sich schon nunmehr seit 25 Jahren mit ihren etwas zu klebrigen Melodien in unser Gehör. Das begehen sie mit einem fetten Packet aus Best-Of, nagelneuen Nummern und einer DVD. Lohnende Anschaffung, findet unserer Rezensent.

EUROPE - Final Countdown 30th Ann. Show

 

Vor drei Dekaden haben EUROPE mit „Final Countdown“ sämtliche Hitparaden geknackt. Das wurde 2016 auch livehaftig gefeiert. Was von dem gerade erschienen Mitschnitt der Feierlichkeiten zu halten ist, steht HIER

 


BILDERSTRECKE:

ALMANAC im Turock

Smolsksi Begleiter standen darin nicht nach.
Smolsksi Begleiter standen darin nicht nach.

Am 15. Februar lieferten ALMANAC, die neue Truppe von ex-RAGE und LINGUA MORTIS ORCHESTRA-Gitarrist Victor Smolski, im Essener Turock einen beeindruckenden Leistungsnachweis ab. Die Symphonic Metaller präsentierten nicht nur das Material ihres überzeugenden Debütalbums „Tsar“. Natürlich gab es auch einen bunten Mix aus sonstigen Smolski-Werken, etwa Songs der deutschen Metal-Institution RAGE. Dort war Smolski 15 Jahre und 10 CD-Veröffentlichungen lang als Gitarrist, Produzent und Komponist aktiv. In Essen zeigte er sich ein weiteres Mal als absoluter Virtuose an den sechs Saiten. Seine vielköpfige Begleitband mit Sängerin Jeanette Marchewka, Basser Armin Alic, Trommler Michael Kolar sowie den beiden Spitzensänger David Readman (PINK CREAM 69) und Andy B. Franck (BRAINSTORM) standen ihm darin nicht nach. Beeindruckende, allerings eher mäßig besuchte Show. –nhs 

 

Eine große Bilderstrecke gibt es HIER

Das wurde gegeben:

Das wurde gegeben:

Nuclear Attack (Gary Moore)

Pictures of Home (DEEP PURPLE)

Shooting Star

I Surrender (RAINBOW)

Still Got the Blues (Gary Moore)

Desperado (COLOSSEUM II)

The Way I Feel Inside

Lost Boys

Is This Love (WHITESNAKE)

Child in Time (DEEP PURPLE)

Difficult to Cure (RAINBOW)

All Night Long (RAINBOW)

Lost in Hollywood (RAINBOW)

--

Hush (DEEP PURPLE)

Since You Been Gone (RAINBOW)

Black Night (DEEP PURPLE)

CD-REVIEW: DEEP PURPLE - inFinite

DVD-REVIEW: DEEP PURPLE - From Here To inFinite

BILDERSTRECKE: Don Airey in Bochum

FEATURE: DEEP PURPLE - Ein unendlicher Abschied?