CD & DVD-REVIEWS:

DEEP PURPLE – inFinite

Die britischen Rock-Giganten DEEP PURPLE legen mit „inFinite“ Album Nr. 20 vor. Ein ziemlich gelungenes, entspanntes Alterswerk - und vielleicht das letzte, mutmaßt unserer Rezensent HIER:

ARCH ENEMY – As The Stages Burn!

ARCH ENEMY zeigen auf ihrer neuen Live-Scheibe "As The Stages Burn!": Konzertant macht die Truppe keinen Gefangenen, wie man HIER lesen kann.

Bruderzwist ums Metal Heart

Zwischen ACCEPT und Udo Dirkschneider ist bekanntlich seit Jahren der Ofen (wohl endgültig) aus. Aber jetzt haben die Band und ihr Ex-Reibeisen jeweils Live-Dokumente am Start auf denen das Erbe der Teutonen-Metal-Giganten abgefeiert wird. Wie die Ergebnisse ausfallen, steht HIER.

DOUBLE CRUSH SYNDROME – Die For R N`R

Ex-SODOM & TRACEELORDS-Saitenschrubber Andy Brings hat mit seiner Solo-Truppe DOUBLE CRUSH SYNDROME eine neue Scheibe am Start und geht auf große Gastspielreise. Was von dem Tonträger zu halten ist, erläutert unserer Rezensent HIER.

OVERKILL – The Grinding Wheel

Mit „The Grinding Wheel“ legen die Ostenküsten-Thrasher OVERKILL ein gewohnt solides, 18. Album vor. Ohne echte Schwächen, aber auch ohne große Höhepunkte, moniert unserer Rezensent Markus Renner.

CHICKENFOOT – Best + Live

Die All-Star-Truppe CHICKEN- FOOT hat ne neue Scheibe, so mehr oder weniger zumindest. Was von dem Best Of und Live-Doppelschlag zu halten ist, steht HIER:

BUCHKRITIK:

Neue Pete Steele Biografie

Pete Steele, der Gründer, Bassist und Sänger der Kultband TYPE O NEGATIVE, war innerlich zerrissenen, ein Verzweifelter, eine zerstörte Seele. Zu diesem Schluss kommt Biograf Jeff Wagner in seinem nun in deutscher Sprache erschienen Werk „Soul On Fire.“

IM BLICKPUNKT: DEEP PURPLE

Ein unendlicher Abschied?

Die britischen Rock-Veteranen DEEP PURPLE legen mit “inFinite” noch einmal eine neue Scheibe vor - und zwar keine Schlechte, wie unsere Rezensent feststellt. Gleichzeitig gehen die älteren Herrschaften unter dem vieldeutigen Titel „The Long Goodbye Tour“ auf eine den Globus umspannende Gastspielreise. Wird das die letzte sein? Darauf wollten sich Roger Glover und Ian Paice - Bassist und Schlagzeuger der Hardrock-Dinos - im Interview nicht festlegen. Sie plauderten tiefenentspannt über aufhören oder nicht aufhören, die Anstrengungen mehrjähriger Welttourneen und den ersten Film, den es über die Entstehung eines DEEP PURPLE-Albums gibt. Unter dem Titel „From Here To inFinite“ hat nämlich Filmemacher Craig Hooper das Werden der neuen Scheibe minutiös nachgezeichnet. Wirklich lohnende Einblicke in Band-Interna, wie unser Rezensent meint. Während Glover und Paice gerade mächtig die Werbetrommel für die neue Scheibe rühren, ist DEEP PURPLE-Tastenmann Don Airey lieber solistisch unterwegs. Auch ihm statten wir bei seinem formidablen Gastspiel in der Zeche Bochum einen Besuch ab, wie man HIER sehen kann. -nhs

DEEP PURPLE unterwegs:

19.05. München, Olympiahalle

30.05. Hamburg, Barclaycard-Arena

06.06. Köln, Lanxess-Arena

07.06. Dortmund, Westfalenhalle 1

09.06. Leipzig, Arena Leipzig

10.06. Frankfurt, Festhalle Frankfurt

13.06. Berlin, Mercedes-Benz-Arena

14.06. Stuttgart, H-M-Schleyer-Halle


KONZERTTIPP:

Auf die Zwölf: ROCK HARD Festival 2017

Beim Rock Hard Festival gibt es Pfingsten wieder ordentlich auf die Nuss, unter anderem von OPETH, Udo DIRKSCHNEIDER, den BLUES PILLS, FATES WARNING, EXODUS, D-A-D, ASPHYX und den DEAD DAISIES. Was man sonst noch wissen muss, steht HIER.

IM GESPRÄCH: Andy Brings

Dreck fressen für den Rock N' Roll

Es läuft für Andy Brings. Das Debütalbum „Die For Rock N´Roll“ seiner Band DOUBLE CRUSH SYNDROME“ ist von 0 auf 48 in die deutschen Albumcharts eingestiegen, die Tour, die eine kurze Pause über die Ostertage einlegt und am 18. April in Düsseldorf weiter geführt wird, läuft gut, mit seinem neuen Label ist er auch zufrieden. Warum das Debüt eigentlich kein Debüt ist und was es mit Thrash-Metal - Splittergruppen auf sich hat, erklärt er uns im Interview.

FRISCH AUS DER DUNKELKAMMER:

FEATURE: SODOM & RAGE/REFUGE

Kohle & Stahl auf Zollverein

Ex-Kumpel Tom Angelripper ist zurück auf dem Pütt - Mit SODOM rockte Zollverein. Fotos: Niels Holger Schmidt
Ex-Kumpel Tom Angelripper ist zurück auf dem Pütt - Mit SODOM rockte Zollverein. Fotos: Niels Holger Schmidt
Mit dabei: Das Herner Doppel RAGE und REFUGE.
Mit dabei: Das Herner Doppel RAGE und REFUGE.

Die Zeche Zollverein war zu ihren aktiven Zeiten als Bergwerk ein Ort harter und lauter Arbeit. Diese Tradition jüngst auf Einladung des Ruhrmuseums wieder- belebt: In der ehemaligen Zentralwerkstatt ar-beiteten die Ruhrpott-Thrasher SODOM und ihre Herner Nachbarn RAGE bzw. REFUGE am 27. Januar hart, um ordentlich Lärm zu machen. Bilder und Review des Auftritts gibt es HIER. Nach dem Gig stand uns SODOM-Chef und Ex-Kumpel Tom Angelripper direkt nach seinem gefeierten Auftritt im Interview noch wortreich Rede und Antwort.